Ausflugsziele

Top Ausflugsziele in der Region oder im Umkreis

Dubrownik

Naturschönheiten
Wer die Natur liebt, kommt in Kroatien voll auf seine Kosten. Auf einer Fläche von nur 56.594 km⊃2; besitzt das kleine Land am Mittelmeer unzählbare Naturschönheiten, die Sie in einem der 8 Nationalparks und 11 weiteren Naturparks besichtigen können.

Nationalpark Plitvicer Seen
Der seit dem Jahre 1979 unter Schutz der UNESCO stehende Nationalpark ist das wohl berühmteste und zugleich schönste Weltnaturerbe in Kroatien. Bekannt als Drehort der Winnetou-Filme bietet der gut erschlossene Nationalpark Plitvice seinen Besuchern 16 auf unterschiedlichen Höhen liegende Seen, die durch beeindruckende Wasserfälle miteinander verbunden sind ein einmaliges Naturschauspiel. Mehr über den Nationalpark Plitvicer Seen

Nationalpark Kornati
Kornati Inseln
Das Paradies für Nautiker und Taucher ist eine Ansammlung aus 152 Inseln in unmittelbarer Nähe der Stadt Biograd na moru. Das einzigartige Naturschauspiel aus einsamen Buchten, steilen Felswänden und der vielfältigen Unterwasserwelt zieht Jahr für Jahr tausende von Abenteuerlustige in Ihren Bann.



Nationalpark Krka
Der aus dem gleichnamigen Fluss entstandene Nationalpark Krka bietet ein Naturschauspiel aus mehreren Seen, die auf ihrem Weg durch das Tal ca. 45 Höhenmeter überwinden. Das smaragdgrüne Wasser, die gewaltigen Wasserfälle und die üppige Flora und Fauna sind Grund genug, warum es der Nationalpark auf die Liste der UNESCO geschafft hat. Entdecken Sie den Nationalpark Krka



Grotte Baredine
Die 130 m tiefe Tropfsteinhöhle Baredine besteht aus mehreren Kammern, die von bizarren Formen aus Stalagmiten und Stalaktiten geschmückt ist. Die gut erschlossene Höhle kann man während der Saison von April bis Oktober mit einem Führer auf einem ca. 300 m langen und ca. 60 m tiefen Weg über eine gesicherte Treppe erkunden und bestaunen. Am Grunde der Höhle lebt ein fabelähnliches Wesen Namens „Grottenolm“, welches Ihnen zur Schau gestellt wird.



Historische Bauwerke

Bei einem Spaziergang durch die kroatischen Städte werden Sie nicht selten Zeuge der über tausendjährigen Geschichte des Landes, die sich in Museen, Kirchen und historischen Bauwerken wiederspiegeln. Einige der faszinierendsten Erschaffungen stehen sogar auf der Liste der Unesco-Liste des Weltkulturerbes.


Amphitheater Pula
Die Arena von Pula in der einst die beliebten Gladiatorenkämpfe stattfanden, dient heute als Schauplatz von Konzerten und Theateraufführungen. Durch seine beeindruckende Größe von 132 m x 105 m und einer Kapazität von ca. 23.000 Sitzplätzen, zählt das Amphitheater zu den Highlights der Region Istrien.



Diokletianpalast Split

Das monumentale Bauwerk in der Stadt Split erstreckt sich auf einer Fläche von rund 30.000 m⊃2; und wurde in einer Rekordzeit von nur 10 Jahren als Altersresidenz für den römischen Kaiser Gaius Valerius Aurelius Diocletianus erbaut. Die riesige Palastanlage mit Tempel, Glockenturm und Museum wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und bietet seinen Besuchern ein Flair aus vergangenen Zeiten. Mehr über die Sehenswürdigkeiten in Split


Schöne Altstädte
Entlang der 5.951 km langen Festlandküste und auf den zahlreichen vorgelagerten Insel reiht sich eine Traumstadt nach der anderen. Die schönsten und sehenswertesten Altstädte, die Kroatien zu bieten hat, stellen wir Ihnen hier vor:

Altstadt von Dubrovnik

Nicht umsonst gilt Dubrovnik als eine der schönsten Städte weltweit und wird gerne auch als „Perle der Adria“ bezeichnet. Die historische Altstadt mit ihren mächtigen Stadtmauern, Museen, Kirchen und idyllischen Stadtplätzen steht zu Recht als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO. Im Jugoslawienkrieg wurde ein Großteil der Stadt zerstört, doch heute erstrahlt Dubrovnik mehr denn je. Hier geht´s zum Reiseführer über Dubrovnik

Rovinj

Die Bilderbuchstadt Rovinj in der Region Istrien ist ein wahrer Touristenmagnet. Die Altstadt mit idyllischen Gassen und Bauten direkt am Meer wurden auf einer einstigen Insel errichtet, die durch Aufschüttungen mit dem Festland verbunden wurde. Das einmalige Flair der romantischen Altstadt sucht seines gleichen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Mehr Informationen über die Stadt Rovinj


Altstadt Trogir
Seit 1997 steht die bezaubernde Altstadt von Trogir unter Schutz der UNESCO und zählt zum Weltkulturerbe. In der auf einer künstlich angelegten Insel errichteten Altstadt gibt es viel zu entdecken. Zahlreiche Kirchen und Paläste, Museen und Galerien, die Festung Kamerlengo und gut erhaltene Häuserfassaden aus vergangenen Zeiten sind Grund genug, warum Trogir auch gerne als Museumsstadt bezeichnet wird. Reiseinformationen über Trogir

Altstadt Korcula
Die angebliche Geburtsstadt des berühmten Entdeckers Marco Polo ist ein Juwel der Adria und zählt zu den schönsten Städten in Dalmatien. Nicht umsonst ankern die großen Kreuzfahrschiffe hier um ihren Passagieren einen Blick in den historischen Stadtkern, der reich an Kunst und Kultur ist, zu gewähren.

Reiseziele am Festland von Dalmatien

Die langgezogene Festlandküste Dalmatiens beherbergt zahlreiche Urlaubsdestinationen, von denen wir Ihnen hier die bekanntesten und schönsten vorstellen möchten.

Zadar
Besuchen Sie die einstige Hauptstadt Zadar im Norden der Region Dalmatien
Trogir
Die zum Weltkulturerbe ernannte Stadt Trogir sollten Sie unbedingt besuchen
Makarska
Am Fuße des Biokovo liegt die Stadt Makarska mit traumhaften Badebuchten
Dubrovnik
Dubrovnik - die Perle der Adria mit der mächtigen Stadtmauer, welche die Altstadt umgibt
Split
Die Stadt Split in der Mitte von Dalmatien gleicht einem Freilichtmuseum
Omis
Die einstige Piratenstadt Omis bietet die perfekte Kombination aus Freizeit und Kultur
Primosten
Wie gemalt erhebt sich die märchenhafte Altstadt von Primosten aus dem Meer
Vodice
Die lebendige Hafenortschaft Vodice ist ein beliebtes Reiseziel in Norddalmatien
Biograd
Biograd - die weiße Stadt am Meer mit ihren großen Häfen ist ein Paradies für Nautiker

Mail Stone

Mali Stone

Mali Ston / Stone

Der Reiseführer über Ston in der Region Dalmatien in Kroatien. Alle Infos zu den Sehenswürdigkeiten, mit traumhaften Bildern für ihren Urlaub in Ston.
Das kleine, mittelalterliche Städtchen Ston im Süden von Kroatien liegt auf der Halbinsel Pelješac und besitzt die längste Steinmauer Europas. Mit einer länge von 5,5 Kilometern besitzt Ston die zweitgrößte, erhaltene Wehrmauer der Welt, nach der weltberühmten chinesischen Mauer.

Die Geschichte von Ston reicht zurück bis ins 14. Jahrhundert, wo die monumentale "Stoner Mauern" von der Stadtrepublik Dubrovnik errichtet wurden, zum Schutz der Salzgewinnungsanlagen und dem vollständig kontrollierbaren Zugang zur Halbinsel Pelješac.

Ston besteht aus den zwei unabhängigen Stadtteilen Ston (ca. 500 Einwohner) und Mali Ston (ca. 200 Einw.), die durch die rund 5 km lange Mauer die über den Berg führt und einer Festungsanlage miteinander verbunden sind.

Ston und Umgebung verzaubern mit einer einzigartigen Atmosphäre all die jenen, die sich nach Ruhe, sauberem Meer und Spuren alter Kulturen sehnen. Die engen, ruhigen Straßen und Gassen, sowie stattlichen alten Häuser des Städtchens, die ältesten aktiven Salzgärten der Welt, die längste Stadtmauer Europas und vor allem die gastronomischen Besonderheiten des Gebietes laden Sie herzlich ein.

Mit seinen zahlreichen Restaurants gehört Ston zu einer der bedeutendsten kulinarischen Destinationen an der Ostküste der Adria. Die Austern und Muscheln aus der Bucht von Ston gelten als die Besten des Landes. Ston ist aber auch bekannt als "Salzstadt", jedoch ist die wichtigste Tätigkeit in dieser Stadt die Herstellung von Wein.

Wichtige Sehenswürdigkeiten bzw. historische Denkmäler sind die Kirche Mutter Gottes von Lužinadie Kirche vom hl.Mihajl, die Kirche Mutter Gottes von Lužina, das Große Schloss, das Büro der Republik Dubrovnik, den Rektorenpalast, die Straße von Napoleon und die Salzgewinnungsanlage.
Ston
Ston besteht aus den beiden Städtchen Ston und Mali Ston, die über den Berg Podzvizd hinweg mit einem Festungs-system, Europas längster Wehr- und Stadtmauer verbunden sind. Vom Festland bzw. Dubrovnik aus kommend erreicht man zuerst "Mali Ston", bevor man dann über eine ca. 2 km kurze Landenge, zur Rechten immer die Stoner Mauer im Blick "Ston" erreicht.


Preise & Öffnungszeiten der Stoner Mauer
Öffnungszeiten der Mauer von Ston

1. April - 31. Mai 8.00 - 18.30 Uhr
1. Juni - 31. Juli 8.00 - 19.30 Uhr
1. August - 30. Sept. 8.00 - 18.30 Uhr
1.- 31. Oktober 8.00 - 17.30 Uhr
1. Nov. - 31. März 10.00 - 15.00 Uhr

Eintrittspreise
30 Kuna
pro Person
20 Kuna pro Person bei Gruppen / Agenturen / Studenten / Jugendliche bis 18 Jahre / Bürger von Dubrovnik

Bacina-Seen

Bacina-Seen

Baćina-Seen
Baćina-Seen
Baćina-Seen, Blick von der Jadranska Magistrala
Baćina-Seen, Blick von der Jadranska Magistrala
Geographische Lage Kroatien
Daten
Koordinaten ♁43° 4′ 7″ N, 17° 25′ 34″ OKoordinaten: 43° 4′ 7″ N, 17° 25′ 34″ O | |
Baćina-Seen (Kroatien)
Baćina-Seen
Fläche 1,38 km²
Maximale Tiefe 34 m

Die Baćina-Seen (kroatisch Baćinska jezera) befinden sich im Süden Kroatiens. Dort bilden mehrere Seen bei der Ortschaft Baćina nahe der Stadt Ploče auf der rechten Seite der Deltamündung der Neretva in der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva eine Seenlandschaft.

Die Seen erstrecken sich auf einer Fläche von 138 Hektar und bilden aufgrund der Meeresnähe eine Kryptodepression.

Sechs der sieben Seen, die in einem Karstgebiet liegen, sind miteinander verbunden. Die Seen tragen die Bezeichnungen Oćuša, Crniševo, Podgora, Sladinac, Vrbnik, Šipak und Plitko jezero. Der flächenmäßig größte See ist die Oćuša. Die Seen weisen eine Tiefe zwischen 5 und 34 Meter auf. Am tiefsten ist mit 34 Metern der See Crniševo.