Bootstouren

Buchen Sie Ihren eigenen Bootstoern

Wie wäre es mit einem Tagesausflug mit einem Speedboot?

Oder einer ruhigen Fahrt auf den Fluß Neretva oder im Naturschutzgebiet Mala Neretva?

Republik Kroatien

Durch die charakteristische Form ihres Staatsgebiets nimmt die „Republika Hrvatska“ (Republik Kroatien) trotz ihrer relativ geringen Gesamtfläche von knapp über 56.000 Km² quasi die gesamte Küstenlänge des östlichen Adriatischen Meers gegenüber von Italien ein. Diese beherbergt aufgrund ihrer starken Zerklüftung auf einer beeindruckenden Gesamtlänge von 6.176 Kilometern zwischen dem nordwestistrischen Umag und dem Dorf Gruda südlich vonDubrovnik sage und schreibe 1.244 Inseln und Eilande, die jedoch mehrheitlich unbewohnt sind. Kroatien lebt somit nicht nur auf vielerlei Weise wirtschaftlich von seiner schier nicht enden wollenden Küste und dem Meer, auch kulturell und emotional spielen das Wasser und alle mit ihm verbundenen Aktivitäten traditionell eine übergeordnete Rolle im gesellschaftlichen Selbstverständnis. Nicht nur Bootsbau und Fischfang, Hafenhandel und Seeverkehr sind quasi alltäglich und selbstverständlich im Land, auch sämtliche Wassersportarten wie Angeln, Baden, Motorbootrennen, Jetski, Kanu, Kayak, Katamaran, Rudern, Schwimmen, Segeln, Surfen, Tauchen, Wakeboarden, Wasserball und Wasserski werden leidenschaftlich ausgeübt und sind dort praktisch zu Hause.
Dementsprechend modern, ausgeprägt und flächendeckend präsentiert sich auch die wassersportliche Infrastruktur entlang der kroatischen Küste und auf den ihr vorgelagerten Inseln. In den direkt am Meer liegenden 7 Gespannschaften (Verwaltungseinheiten) Istrien, Primorje-Gorski kotar, Lika-Senj, Zadar, Šibenik-Knin, Split-Dalmatien und Dubrovnik-Neretva findet man in nahezu jedem Ort eine große Auswahl an Anbietern für Yachtcharter sowie den Verleih von Segel- und Hausbooten, Marinas, Sportboothäfen und Liegeplätze sowie Tauchbasen und Shops, Surfspots, Regattastrecken und Meerwasserschwimmbäder sind ebenfalls in großer Anzahl vorhanden. Als einer der weltweit 30 wasserreichsten Staaten hält Kroatien übrigens auch in seinem Binnenland zahlreiche schiffbare Gewässer parat. Zu den größten und bekanntesten gehören die Plitvicer Seen in der Gespannschaft Karlovac unweit der Grenze zu Bosnien-Herzegowina sowie der Vrana-See zwischen Zadar und Šibenik, der Dubrava-Stausee auf dem Gebiet der nördlichen Gespannschaften Međimurje und Varaždin, der Peruća-See nahe dem dalmatinischen Sinj sowie der für seinen Fischreichtum bei Anglern bekannten Prokljan-See in der Nähe von Šibenik und Skradin in der Gespannschaft Šibenik-Knin

Schöne und sichere Häfen von Nord nach Süd: Inselhopping und Küstenskipping
Die genaue Anzahl aller aktuellen kroatischen Marinas zu eruieren, ist sicherlich aufgrund ihrer überwältigenden Fülle nicht ganz einfach, alleine die offizielle kroatische Zentrale für Tourismus verzeichnet auf ihrer Netzpräsenz über 50 über das gesamte Territorium verteilte, der Marinaführer des ADAC hingegen liefert weit über 1000 Treffer für Häfen und Marinas in ganz Kroatien. Schwerpunkte hierbei sind vor allem die Westküste Istriens zwischen Novigrad und Rovinj sowie in und bei Pula und in Opatija westlich von Rijeka. Auf den Inseln der Kvarner Bucht Krk, Cres und Rab findet man Marinas in Punat, Cres und in Supertaska Draga sowie in Veli Lošinj auf Lošinj. In Norddalmatien ist vor allem der Hafen von Šimuni ein beliebtes Quartier, eine große Auswahl bietet auch die Stadt Zadar und die vorgelagerten Kornaten-Inseln Ugljan, Rava, Dugi Otok sowie die etwas weiter südlichen Eilande Lavsa und Murter, in Sukošan und Biograd südlich von Zadar gibt es ebenfalls Marinas. Einen guten Ruf bei Skippern weltweit genießen auch die Sportboothäfen von Tribunj, Vodice, Šibenik und Skradin, welches am Lauf des malerischen Flusses Krka in Richtung Hinterland liegt.



Auch die Häfen der mitteldalmatischen Gemeinden Primošten und Rogoznica bieten Marinas und Ankermöglichkeiten über ihre Buchten verteilt. An der Küste westlich und östlich von Splitexistieren Marinas in Trogir und Kaštela sowie in Brela und Baška Voda, ebenso auf denInseln Brač, Hvar und Vis. Ankerplätze gibt es auch um die kleineren, teils unbewohnten und nicht zugänglichen Eilande Šolta, Čiovo, Drvenik Veli, Šćedro, Biševo, Svetac, Brusnik, Palagruža und Jabuka, da es sich bei diesen aber mitunter um Schutzzonen und ausgewiesene Naturdenkmäler handelt, sollte man sich vor Ort genau über die entsprechenden Möglichkeiten erkundigen. Im südlichen Dalmatien schließlich sind vor allem die dortigen Inseln Korčula, Mljet und Lastovo beliebte und bewährte maritime Anlauf- und Übernachtungsstellen, auch in bzw. vor den kleinen Fischerdörfchen und Hafenstädtchen der benachbarten Halbinsel Pelješac findet man mehrere Liegeplätze und Marinas. Die Mehrzahl der genannten Städte, Orte, Inseln und Gemeinden verfügen auch über eine große Auswahl an Unterkünften aller Preis- und Komfortklassen sowie über diverse gastronomische Einrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten aller Art, fast die gesamte Küste ist schon seit Jahrzehnten stark touristisch geprägt, vielerorts wird auch Englisch und/oder Deutsch gesprochen.
Wetter und Winde, Gezeiten und Strömungen: Maestral, Scirocco/Jugo und Bora
Wer der Landessprache mächtig ist, kann sich auf den Seiten des kroatischen Seglerverbands (Hrvatski jedriličarski savez) tagesaktuell und detailliert über die im jeweiligen Gebiet momentan herrschenden klimatischen und maritimen Bedingungen informieren, grundlegende Revierinfos findet man aber auch auf zahlreichen deutschsprachigen Seiten. Grundsätzlich ist die kroatische Adria besonders während der sommerlichen Hauptsaison relativ windstill und somit auch für Anfänger in Sachen Segelsport gut geeignet, während es in der Nacht und am frühen Morgen speziell in der Nähe der Küste meist eher windstill bis schwachwindig ist, kommt im Tagesverlauf zwischen Juni und September häufig der aus Nordwesten kommende Maestral als Schönwetterwind auf. Als thermisch schwacher Seewind erreicht er seinen Höhepunkt je nach Norden und Süden von 4 bis 7 auf der Beaufortskala zwischen 14.00 und 16.00 Uhr, meist wird er von vertikalen weißen Wolken begleitet, nur selten erreicht er als sog. Maestralun auch stürmische Stärke.

Ein weiterer häufiger, in der gesamten Adria auftretender, aber mit Beaufortstärken von 2 bis 4 ebenfalls im Sommer eher sanfterer Wind ist der Scirocco oder Jugo. Er weht meist gleichmäßig und vor allem im Frühjahr, Frühsommer oder Herbst, in der Regel bringt er Staub und Hitze mit sich, legt er weite Wege über das Meer zurück, auch hohe Luftfeuchtigkeit und unangenehme Schwüle. Ein anderes Kaliber dahin gegen ist der wegen seiner hohen Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h und Windstärken zwischen 75 kn und 110 kn gefürchtete katabatische Fallwind Bora, der je nachdem ob von einem oberitalienischen Tief oder einem ukrainischen Hoch ausgelöst wurde, schwarzer oder weißer Bora genannt wird. Die plötzlichen und wuchtigen Böen des Bora aus Nordost bis Ost können das ganze Jahr über auftreten, im Winter dauern sie jedoch meist länger, ihren Höhepunkt erreichen sie meist zwischen 7 und 11h vormittags sowie zwischen 18 und 22h abends. Besonders betroffen sind die Gebiete des Golfs von Triest, Rijeka und Kvarner, Norddalmatien, der Velebitski-Kanal bei Senj, die Gegenden um Sibenik und Split, die Nordküste der Halbinsel Peljesac und das Seegebiet um Dubrovnik, hilfreich können die Warnungen der kroatischen Rundfunksender sein. Für ortsunkundige und nicht Kroatisch sprechende Skipper gibt es weitere Anzeichen für diesen nicht ganz ungefährlichen Wind: Wenn sich Wolkenwalzen auf den Bergkuppen erst türmen und dann fetzenartig auflösen und von Osten heran nahende Schaumkronen sichtbar werden, sollte man schleunigst reffen und den nächsten Ankerplatz ansteuern. Weitaus weniger Probleme bereiten die adriatischen Gezeiten, Wasserstandsänderungen bewegen sich meist unter einem Meter, an der Küste herrschen mehrheitlich minimale Strömungen nach Nordwest.

Trips und Törns, Gesetze und Genehmigungen, Vorschriften und Verbote
Reist man nach Kroatien mit einem geliehenen Boot ein, benötigt man eine von einem deutschen Notar beglaubigte Vollmacht sowie die Kopie einer gültigen Bootsregistrierung, der deutsche Sportbootführerschein-See, Sportküstenschifferschein, Sportseeschifferschein und Sporthochseeschifferschein werden jedoch als Befähigungsnachweise zum Führen von Booten auch unter kroatischer Flagge anerkannt. Wassersportfahrzeuge dürfen jedoch nur privat und nicht kommerziell genutzt werden, plant man eine gewerbliche Nutzung, muss diese vorher beim kroatischen Ministerium für Seewesen in Zagreb (Ministry of Maritime Affairs, Transport and Infrastructure) angemeldet werden. Bei der Einreise mit einem Bootsanhänger oder Caravan empfiehlt sich auch die Mitnahme der internationalen grünen Versicherungskarte, Gespanne dürfen die Maße von 18,75 Meter Länge, 2,55 Meter Breite und 4 Meter Höhe ohne Ausnahmegenehmigungen nicht überschreiten. Die Mindestabstände von Motor- und Segelbooten mit weniger als 12 Meter Länge zur Küste betragen 50 Meter, bei längeren Schiffen 150 Meter. Die Höchstgeschwindigkeit von 4 Knoten gilt in allen Buchten und Häfen. Mit dem EU-Beitritt Kroatiens im Juli 2013 gab es auch Neuerungen bezüglich der Gebühren, Zolldeklarationen und Mehrwertsteuernachweise, über die genauen Regelungen der Übergangsfrist bis Ende März 2014 informiert man sich am besten beim kroatischen Fremdenverkehrsamt.

Das Ankern in vielen Buchten ist zwar gebührenpflichtig, richtet sich aber nach der staatlich beglaubigten Preisliste, zu beachten sind auch die Sonderregelungen für Sportboote in den Küstengwässern der Nationalparks Brijuni, Telašćica, Kornati, Krka und Mljet. Im Gegensatz zu Deutschland sind in Kroatien auch für Motorboote und Jet-Skis ein Sportbootführerschein sowie für Segelboote über 3 Meter Länge ein Sportbootführerschein-See vorgeschrieben. Für Kanus, Kajaks, Tretboote und Surfbretter werden jedoch keine Genehmigungen verlangt, allerdings müssen Surfbretter an der Grenze angemeldet werden, ähnliches gilt für die bei den jeweiligen Hafenämtern zu beantragenden Taucherlaubnissen, die nur Besitzern ausländischer Taucherbefähigungsnachweise gewährt werden. Auch für den Sportfischfang sind Genehmigungen von Nöten, diese erhält man jedoch gegen geringe Gebühren in Reiseagenturen und Reisebüros in fast allen Küstenstädten. Schöne und empfehlenswerte Törns führen übrigens von Split über Starigrad, Biševo auf Vis, Sveti Klement auf Hvar, die Insel Korčula und die Bucht von Okuklje auf Mljet bis nach Dubrovnik. Sehr schön ist auch der istrische Rundtörn von Veruda bei Pula, Mali Losinj, Rab, Cres, Medulin, Brijuni und Vrsar zurück nach Veruda, weiter südlich ebenso derjenige von Biograd über die Inseln Zut, Dugi Otok, Pag, Silba, Olib, Susak, Losinj, Mali Losinj, Vir und Zadar bis nach Biograd. Im Inland reizen zum Beispiel die Schlauchboottouren an den Wasserfällen, Flüssen und malerischen Ufern der bereits erwähnten Plitvicer Seen. Weitere Routen für Kroatien finden Sie in der Übersicht für Törnvorschläge.

Navigations Regeln und Informationen

Die Souveränität der Republik Kroatien erstreckt sich über die inneren Gewässer und das Küstenmeer sowie über den Luftraum über ihnen und über den Meeresboden und den unterirdischen Bereich unter. Zu den internen Meereswasser der Republik Kroatien gehören: Häfen und Buchten auf dem Festland und der Insel Küste, Teile des Meeres zwischen dem Festland und der Grundlinie des Küstenmeeres.
Ausländische Handelsschiffe dürfen in den inneren Gewässern navigieren und geben Häfen offen für den internationalen Verkehr mit den kürzesten Linienverkehr.
Ausländische Schiffe (Yachten) können sich frei nähern und in den inneren Gewässern der Republik Kroatien bleiben unter der Bedingung, dass sie im Besitz einer Navigation Genehmigung by Hafenamt oder seine Niederlassung ausgestellt sind. In Ausnahmefällen können sie besondere Genehmigungen erhalten. Gesetzliche Regelungen für ausländische Schiffe applizieren auch für ausländische Sportboote. In den inneren Gewässern der Republik Kroatien kann es Zonen ausländische Schiffe (Yachten) nicht geben kann verboten werden, während inländische Schiffe tun darf nur unter besonderen Bedingungen und mit spezieller Genehmigungen. All diese Informationen sowie andere wichtige Daten werden in der Navigation Genehmigung, die jedem fremden Schiff (Yacht) im Hafen der ersten Einreise ausgestellt enthalten ist. Tägliche Änderungen werden mit Hilfe von Navigations-Radiosendungen bekannt, während Änderungen in Kraft über längere Zeiträume bleiben, sind in der Mitteilung an die Mariners veröffentlicht werden.
Transport von Fracht und Passagiere von einem Hafen zum anderen (Kabotage) kann durch kroatische Schiffe nur durchgeführt werden, dies gilt nicht für ausländische Yachten, wenn sie Personen transportieren ohne Gebühr. Ein fremdes Schiff (Yacht) suchen Zuflucht in der Binnenmeer der Republik Kroatien aufgrund höherer Gewalt oder Gefahr muss dem nächsten Hafenamt unverzüglich benachrichtigen. Die territoriale Meer der Republik Kroatien umfasst eine Fläche von Wasser 12 M in der Breite, die sich von der Startlinie in Richtung hoher See.
Die Startlinie besteht aus:
Der geringe Wasserverbrauch entlang dem Festland und der Insel Küsten,
Gerade Linien schließt Zugänge zu Häfen und Buchten,
Gerade Linien verbinden rechtlich Punkten auf dem Festland und der Insel Küsten bestimmt.
Die äußere Grenze der Hoheitsgewässer verläuft entlang einer Linie jeder Punkt von denen in einem Abstand von 12 m von der nächstgelegenen Punkt der Start-Linie liegt.
Schiffe aller ausländischen Staaten haben das Recht von harmlosen Passage durch das Küstenmeer (ohne Eingabe Häfen; ohne Gefährdung Ordnung und Frieden oder die Sicherheit der Republik Kroatien). Ausländische Schiff ohne Stopp oder Verzögerung stattfinden; das Anhalten und Ankern ist nur zulässig, wenn aufgrund einiger Navigations Problem, höherer Gewalt, Gefahr im Verzug oder Rendering Hilfe auf See. Ausländische Fischerboote sind verpflichtet, den kürzesten Weg ohne anzuhalten oder Verankerung, bei einer Geschwindigkeit von nicht weniger als 6 Knoten verwenden; während der Navigation sind sie verpflichtet, Zeichen, an denen sie als Fischereifahrzeuge identifiziert werden können, zeigen. Sie sind zum Fischen verboten, dh fangen jede Art von Meeresorganismen; ihren Fang und ihre Angelausrüstung sind im Inneren des Gefäßes gelagert werden oder verschlossen, wenn an Deck. Im Küstenmeer oder in den inneren Gewässern spezielle Schiffe (Marine oder andere Schiffe und Flugzeuge) sind berechtigt: zu untersuchen, ob ein Schiff das Recht zum Führen ihrer Fahne hat, zu stoppen jede verdächtige Schiff (Yacht), prüfen des Schiffs Dokumente und suchen wie ein Schiff (Yacht); chase, beschlagnahmen sie und bringt auf den einschlägigen Behörde.
Ein fremdes Schiff unterliegt vor Gericht, wenn die Behörden der Republik Kroatien zu finden begründete Verdacht, dass das betreffende Schiff und / oder seiner Markteinführung gebrochenen Gesetze oder Vorschriften in Bezug auf die Republik Kroatien Souveränität und Zuständigkeit oder wie von internationalen verhängt Recht. Das gleiche gilt, wenn ein fremdes Schiff nicht zu stoppen, nachdem sie visuell oder gewesen ist akustisch signalisiert dies zu tun. Die Verfolgung eines solchen Schiffes dauern soll, bis es oder stoppt tritt die Hoheitsgewässer des eigenen oder eines anderen Staates.
Zuwiderhandlungen unterliegen schwere Strafe von Geldbußen bis hin zur Beschlagnahme des Schiffes (Yacht) und Ausrüstung, dh die Sperre (im Falle von Fischerbooten).<

Der epikontinentale Schelf und das Handelsgebiet der Republik Kroatien 
Der epikontinentale Schelf der Republik Kroatien umfasst den Meeresboden und seine unterirdischen Bereich jenseits der Außengrenze der Hoheitsgewässer bis an die Grenze der epikontinentalen Schelfen der Nachbarländer. Die Republik Kroatien setzt seine souveräne Recht zur Erforschung und Ausbeutung der natürlichen Ressourcen diesem Bereich (Mineral-und anderen leblosen Reichtums auf dem Meeresboden und seine unterirdischen Bereiche oder Organismen ausschließlich unter dem Meeresboden oder in ständiger körperlicher Kontakt mit dem Meeresboden gefunden).
Das Gesetz der Republik Kroatien legt die kommerzielle Zone des Meeresbodens und des unterirdischen Bereich, der sich über die äußere Grenze der Hoheitsgewässer in Richtung hoher See bis an die Grenzen der kommerziellen Zonen Nachbarländern. Innerhalb dieser Zone der Republik Kroatien hat das ausschließliche Recht zu konstruieren, erlauben und regeln die Bauarbeiten und künstlichen Inseln, Anlagen und Ausrüstung Offshore verwenden, auf dem Meeresboden und im unterirdischen Bereich. Innerhalb dieser Zone Schiffe sind verpflichtet, Vorschriften zur Verhütung der Verschmutzung des Meeres Ziel zu respektieren.

Zutritt, Navigation und Yachten Aufenthalt ausländischer Registrierung Ausländische Yachten, Boote und Sport Segelboote eintreten und im Küstenmeer der Republik Kroatien segeln und nach einem Segelplan (Strecke)-Aufruf in den Häfen und Häfen in Übereinstimmung mit den Vorschriften. Navigation Genehmigung (Odobrenje za plovidbu) wird von der Hafenmeisterei oder seine Niederlassung in den nächsten Hafen oder Hafen offen für den internationalen Verkehr (Port of Entry) in Übereinstimmung mit dem genehmigten Polizei und Zollbehörden der Republik Kroatien ausgestellt. Diese Genehmigung dauert bis die Yacht (Gefäß) verlässt den Hoheitsgewässern der Republik Kroatien. 
Schiffsführer muss eine solche Schnittstelle vom kürzesten Weg betreten und sofort auf die Hafenmeisterei oder seine Niederlassung anrufen. Für eine Yacht (Boot) auf dem Landweg transportiert die Navigation Genehmigung kann in jeder der Hafenmeister Büros oder ihrer Niederlassungen erhältlich. 
Die folgenden Informationen sind notwendig, bevor eine Navigation Genehmigung angegeben werden: Name (ime) des Schiffes, registrierte Nummer (oznaka), Staats Fahne (zastava), Heimathafen (domicilna luka), Staatsangehörigkeit (nacionalnost) Tonnage (RT), Länge (duljina), Breite (sirina), Höhe (visina), Entwurf (Gas), zu machen und Pferdestärken des Motors (vrsta Motora i pogonska Snaga) machen und die Anzahl der Funk-Empfänger (Radio prijamnik), der Radio-Sender ( Radio odasiljac), der Peiler und des Radars, der Unterwasser-Ultraschall-und andere technische Ausrüstung; Vorname (ime) und Familienname (prezime), Staatsangehörigkeit (dravljanstvo), maritime Rang (zvanje u brodarstvu), Art und Anzahl der Pass oder ähnlichen Dokument (vrsta i broj putne isprave) des Masters, Anzahl der Crewsmitglieder (broj clanova Posade), die Anzahl der Passagiere (broj ostalih putnika), die Crew-Liste des Schiffes: Name und Vorname der jedes Crewsmitglied (ime, prezime), Nummer des Reisepasses oder eines gleichwertigen Dokuments (broj putne isprave), Staatsangehörigkeit (drzavljanstvo), Ort, Jahr und Tag der Geburt (mjesto, godina i Bezugspunkt rodenja) und die Pflicht auf dem Schiff (duznost na Brodu), die Liste der anderen Passagiere: Name und Vorname, Geburtsdatum, Nationalität, Verladehafen (luka ukrcaja), Passnummer. Eine beglaubigte Liste der Crewsmitglieder und der Passagiere auf einer Yacht von ausländischen Register ist ein integraler Bestandteil der Navigation Genehmigung. 
Yachts der internationalen Registrierung kann bleiben und fahren entlang der Küste der Republik Kroatien nur, wenn sie wirksam sind wie Yachten in ihrem eigenen Land registriert, wenn sie üblichen maritime Dokumente und müssen nach den Vorschriften des eigenen Landes ausgestattet, und wenn die Crew haben gültige Dokumente zeigen ihre Qualifikationen. Wenn ein solcher ausländischer Yacht, Boot oder andere Schiff nicht in den Besitz aller gültigen Dokumente dann die Vorgehensweise ist wie folgt: Das Schiff muss die technische Untersuchung vorgelegt werden, um seine Seetüchtigkeit zu bestimmen. Wenn es solche technischen Inspektion geht dann kann es erklärt seetüchtig und ausgegeben werden mit einer Navigation Genehmigung. Wenn es nicht deklariert ist seetauglich dann kann es verlangt, dass bestimmte gerügten Mangel behoben werden kann. Wenn der Kapitän eines Schiffes der ausländischen Anmeldung ist nicht im Besitz der erforderlichen Dokumente über seine / ihre Qualifikationen (Bootsführerschein), oder wenn die Crewsmitglieder nicht über ausreichende Unterlagen, aus denen andere Qualifikationen dann eine temporäre Lizenz und / oder Papiere können ausgestellt werden nach dem Abschluss einer Prüfung. Diese gelten für die gleiche Zeitspanne wie die Navigation Genehmigung. Personen, die nicht Mitglieder der Crew brauchen keine anderen Dokument, außer einen gültigen Reisepass. Kroatischen Zoll-und Devisenvorschriften sind gültig für alle, die mit einer Segelyacht, Boot oder ein anderes Gefäß. Die gleichen Regelungen gelten für ausländische Schiffe Einreise nach Kroatien auf dem Landweg. Allerdings stehen sie nicht auf Kajaks und Boote von weniger als 3 m ohne mechanischen Antrieb gelten. Solche Fahrzeuge müssen nicht Navigation Genehmigungen; sie müssen jedoch von allen Vorschriften und Einschränkungen gelten für andere Fahrzeuge zu halten.
Beim Verlassen kroatischen Hoheitsgewässer, wird der Kapitän eines Schiffes verpflichtet, seine Ausfahrt mit den zuständigen Personen in das nächste internationale Eingangstor aufzunehmen. Wenn eine kroatische nationale oder ein Ausländer heuert einen kroatischen Boot (rent-a-boat) für Sport oder Erholung und keinen Bootsführerschein muss er eine Probefahrt nach einem zertifizierten Programm, das an jedem Hafenamt erhalten werden kann oder nehmen seine Niederlassung.
Ausländische Yachten kann nicht in die Kabotage (die Beförderung zum Mieten von Waren oder Personen) zu engagieren. Aber Mitglieder der Familie des Besitzers und Verwandten transportiert werden können. Kroatischen Staatsangehörigen auf ausländische Yachten bleiben, während sie im Hafen sind, aber nicht in solchen Yachten segeln ohne Genehmigung der inneren Sicherheit Behörden. Dies gilt nicht für Segeln in Binnengewässern gelten. Die Namen dieser kroatische Staatsangehörige müssen in der Liste der Passagiere für die Zulassung bei den Behörden in den Hafen der Einschiffung vorgelegt einbezogen werden. Ausländische Yachten, die nicht mit einer Navigation Genehmigung ausgestellt werden, müssen kroatischen Hoheitsgewässer durch eine festgelegte Route zu verlassen. Solche Jachten können in einem Hafen oder den Hafen nur für notwendige Reparaturen zu bleiben, auf Teller oder Tank zu nehmen, oder wenn in der Notwendigkeit Arzt aufsuchen. Kein Fischen kann von ausländischen Yachten durchgeführt werden, wenn sie im Besitz einer Fangerlaubnis sind. Ein ausländischer Yacht kann zur Aufbewahrung und Wartung überlassen werden, einschließlich vereinbarten Reparaturen oder Änderungen an einem kroatischen Hafen, Hafen für Sportboote oder ähnliches statt. In solchen Fällen muss der Master den einschlägigen Hafenamt oder seine Niederlassung und die Zollbehörden oder seine Niederlassung informieren. Die Hafenmeisterei wird geben Sie die Daten über solche Stillegung von einem fremden Schiff in die Navigation Genehmigung. 
Auf unserer Küste spezialisierten Marinas greifen in solchen Verwahrung und Wartung von Yachten. Jeder von ihnen hat einen eigenen Preis Auflistung aller erbrachten Leistungen.

Häfen offnen zum internationalen Verkehr als maritime Grenzübergänge Dies sind Häfen (Teile davon), an denen Schiffe (Yachten) der kroatischen Register verpflichtet, rufen Sie bei der Ausreise für oder aus dem Ausland zurückkehren werden. Das gleiche gilt für Schiffe (Yachten) der ausländischen Register. Solche Öffnungen können offen sein für den internationalen Verkehr dauerhaft oder saisonal. 
Kroatischen Häfen permanent offen für den internationalen Verkehr: Umag, Porec, Rovinj, Pula, Rasa, Rijeka, Mali Losinj, Senj, Zadar, Sibenik, Split, Korcula, Ploce, Metkovic und Dubrovnik.
Saisonale maritime Grenzübergänge werden für jedes Jahr neu festgelegt (vom 1. Mai bis 30. Oktober). Sie sind: Novigrad, Sali, Soline, Primosten, Ravni Zakanj (Insel Kornati), Ubli und Komiza. 
Zollbeamte, Hafenbehörden und das Innere Security Service in allen oben genannten Häfen der Einreise, die jeweils mit ihrer eigenen Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Ordnung im Hafen arbeiten, der Aufenthalt von Schiffen, Hafenbetrieb, Be-und Entladen von Fracht und Passagieren und SchiffsCrew. In diesen Häfen oder Häfen, die nicht als Zollhäfen bezeichnet werden, können die oben beschriebenen Vorgänge nur in Ausnahmefällen
durchgeführt werden und ist nur mit schriftlicher Zustimmung der zuständigen Organe. 
Ein Kapitän eines Schiffes der ausländischen Register kann für ein Navigationssystem Straftat bestraft werden: Wenn er in den inneren Meeresgewässer und im Küstenmeer der Republik Kroatien ohne Navigation Genehmigung navigiert, wenn bei der Registrierung seines Schiffes er liefert ungenaue Informationen an Behörden , wenn er verlässt oder wieder betritt kroatischen Hoheitsgewässer ohne Benachrichtigung der zuständigen Behörden seines so verlassen und wieder betreten werden darf.

Dokumente und Aufzeichnungen der Schiffe und Boote Alle Schiffe müssen in das Register für Schiffe (Upisnik brodova), und Boote in das Register der Boote (Upisnik camaca), die Kategorien kommerziell sein, den persönlichen Gebrauch, Sport Freizeit eingegeben werden. Alle kommerziellen Schiffe müssen mit dem zuständigen Hafenamt registriert werden, während andere Schiffe mit dem Hafenamt oder der lokalen Niederlassung auf dem das Boot hängt registriert sind. Die oben genannten Register sind öffentliche Dokumente, die Rekord Angaben über das Schiff, Name des Besitzers und / oder Inhaber des Nutzungsrechts und sonstiger juristischer Informationen über die Rechte in Bezug auf das Schiff oder Boot. Alle Schiffe und Boote von kroatischen juristischen Personen oder Staatsangehörigen gehören eingegeben werden muss. Schiffe und Boote durch ausländische natürliche oder juristische Personen sind, müssen nur eingegeben werden, wenn dies von kroatischen Gesetzen und Vorschriften, die für die Registrierung von Schiffen erforderlich. Ausländische Bürger kann im Prinzip registrieren sein Boot in das Register der Boote, aber nur, wenn dieses Boot wird nicht im ausländischen Register eingetragen. 
Boote für Sport oder Erholung, deren Besitzer ist ein kroatischer Staatsbürger im Ausland ansässig sind, ein ausländischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz im Ausland oder eine ausländische juristische unterliegen Betriebssystem aus dem Ausland bestimmt sind, müssen ebenfalls registriert, wenn sie in den Hoheitsgewässern der Republik Kroatien ständig oder überwiegend zu navigieren. Sie dürfen nicht in einer ausländischen Register der Boote eingegeben werden.

Anmeldeformulare für die Registrierung von Schiffen müssen folgende Unterlagen beizufügen: 
Zertifikat Marke oder eine andere Bescheinigung des Eigentums; 
Nationalität Zertifikat für physische Personen und Nachweis der Eintragung in der Republik Kroatien für juristische Personen; 
Bescheinigung Name und Heimathafen des Schiffes: 
Tonnage-Zertifikat (Tonnage Rechnung); 
Eigengewicht Skala; 
Seetüchtigkeitsbescheinigung oder Navigation Genehmigung; 
Freibord Zertifikat (Lastkennlinie Zertifikat). 
Anmeldeformulare für die erstmalige Einreise von Booten in ein Register der Boote sind beizufügen: 
Construction Zertifikat oder Erklärung über Do-it-yourself Bau oder jede andere Bescheinigung des Eigentums; 
Tonnage-Zertifikat (Tonnage Rechnung); 
Nachweis des Eigentums des Motors. 
Neben dem Hafenmeister Büros und Niederlassungen kann verlangen, andere ergänzende Zertifikate. 
Alle Unterlagen, die dem Antrag auf Registrierung muss im Original vorgelegt werden. 
Wenn die Registrierung wird ein Zertifikat der Registrierung für ein Schiff und eine Navigation Genehmigung für ein Boot, das alle Daten in das Register eingetragen ausgegeben werden tragen abgeschlossen. Spätere Änderungen in das Register eingegeben werden muss auch in einem Certificate of Registration oder Navigation Genehmigung eingetragen werden. 
Die folgenden Fahrzeuge müssen nicht in das Register der Boote eingegeben werden: 
Ein Boot eingegeben in einem ausländischen Register; 
bei Boote; 
Sport Ruderboote, Kajaks und ähnliche Handwerk, Boote von weniger als 3 m Länge und 1 m Breite; Ausnahme des letzten sind Boote weniger als 3 m lang, die so konstruiert sind, für Motorboot verwendet werden (mit entsprechenden Motoren). 
Schiffe und Boote werden aus dem Register gelöscht: 
Wenn sie verloren gehen oder kann als verloren; 
Wenn sie nicht mehr die erforderlichen Voraussetzungen sind oder nicht für ihren ursprünglichen Zweck verwendet werden; 
Wenn sie dauerhaft nicht genutzt wird; 
wenn sie in ein anderes Register eingetragen wurde. 
Ein Schiff oder Boot angetrieben mechanisch ergriffen werden, um verloren gehen, wenn nichts von ihr für drei Monate oder sechs Monate für ein Schiff ohne mechanischen Antrieb bemerkt worden sind. Der Eigentümer oder Halter vom gesetzlichen Recht zur Nutzung des Schiffes muss Deletion innerhalb von 8 Tagen zu beantragen. Solcher Löschvorgang wird durch die Hafenmeisterei, wo das Schiff registriert ist erfolgt.

Seetüchtigkeit 
Seetüchtigkeit eines Schiffes 
Schiffe der kroatischen Handelsmarine können segeln, wenn sie deklariert wurden seetüchtig und besitzen alle notwendigen Unterlagen. Sie deklariert seetüchtig auf der Grundlage der Vorschriften über die Errichtung, Ausstattung und Instandhaltung des Schiffes und auf der Grundlage der erforderlichen Anzahl von qualifizierten Crewsmitgliedern. Hrvatski registar brodova (Kroatische Register of Ships) in Split Verantwortlich dafür ist in der Republik Kroatien. 
Inspektionen die Seetüchtigkeit attestieren kann erstmalige beziehungsweise die turnusmäßige oder Besonderes. 
Erste Inspektionen werden, bevor das Schiff in Register of Ships der Republik Kroatien registriert durchgeführt wird. Der Reeder oder der Inhaber gesetzliche Nutzungsrechte eine Anfrage für eine solche Inspektion. 
Erstinspektion kann der gesamte Behälter oder von Teilen davon. 
Regelmäßige Kontrollen werden alle 12 Monate durchgeführt. In Verfahren und inwieweit sie sind die gleichen wie Erstinspektionen.
Spezielle Kontrollen können eine ganze Schiff oder Teile davon abdecken. Sie müssen durchgeführt werden, wenn ein Schiff einen Schaden erlitten oder wurde für mehr als 6 Monate gelegt, als es gewesen erhebliche Umbauten oder Veränderungen und wann immer der Eigentümer dies beantragt. Die Hafenmeisterei kann verlangen, solche Inspektionen, wenn es begründete Zweifel an eines Schiffes Seetüchtigkeit. 
Wenn ein Schiff als seetüchtig übergeben wurde es mit den notwendigen Unterlagen ausgestattet. 
Hafenmeister Büro ist verantwortlich für die Sicherheit von Schiffen auf See und können überprüfen, ob die Schiffe erforderlichen Unterlagen haben und prüfen, ob der Zustand des Schiffes mit den Daten in Dokumenten deckt sich.

Ähnliche Prüfungen können auf ausländischen Schiffen gemacht werden, das heißt, auf Schiffen, die nicht in einem Register der Schiffe der Republik Kroatien registriert sind. 
Seetüchtigkeit des Bootes Durch maritimen Boot jedes Schiff wird bis zu 12 Meter in der Länge oder weniger von 15 BRT, die seetüchtige verstanden. Es kann größer als 15 BRT wenn es keine Plattform hat, oder wenn es nicht ein Gefäß für technische Zwecke. 
Wenn ein Boot verfügt über mehrere Mittel zur Fortbewegung ist es nach der wichtigsten Mittel eingestuft. 
Ein Boot-Yacht ist jedes Boot so ausgestattet, dass sie sich für einen längeren Zeitraum aus eigener Kraft voranzutreiben. 
Ein Schnellboot ist ein Boot mit einem Motor, das es mit seinem Bogen über dem Wasser gehoben zu bewegen erlaubt. Ein Motorboot ist ein Boot in der normalen Navigation durch innere oder Außenbord-Motor angetrieben. Sport Segelboote sind Boote spezielle Konstruktion mit Segeln. Sie können nach den Klassen für diese Art von Schiffen durch das Segeln Organisationen oder kann klassifiziert klassifiziert werden. Boote, die im Register der Boote (Upisnik camaca) eingegeben werden kann innerhalb abgegrenzten Gebieten auf bestimmten Zwecken zu segeln: Wenn sie bestanden wurden seetüchtig (im Bau, maritime Eigenschaften, Antriebsarten und Ausrüstung) und sind im Besitz einer Navigation Genehmigung und durch eine qualifizierte Person betrieben. Boote können für kommerzielle (Beförderung von Fracht oder Passagiere, Angeln etc.) oder für nicht-kommerzielle Zwecke (den persönlichen Gebrauch, Sport, Erholung) bestimmt. 
Passagiere, die Boote müssen nach den Vorgaben des Registers der Boote der Republik Kroatien gebaut werden. Jedes Schiff (Boot), die 12 oder mehr Fahrgäste wird als ein Schiff. Ein Boot ist zertifiziert seetüchtig durch die zuständigen Hafenamt Büros oder Hafenbüros nach der Inspektion. Solche Kontrollen können initial sein, regelmäßig oder Besonderes. Erstprüfung erfolgt auf allen Schiffen durchgeführt, bevor sie in das Register der Boote eingegeben werden, und nach jeder Rekonstruktion durchgeführt wurde. Regelmäßige Kontrollen werden regelmäßig durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Boote ordnungsgemäß gewartet werden. Perioden variieren wie folgt: Boote für den Transport von Passagieren oder für Wasserski jedes Jahr; 
andere Boote für kommerzielle Zwecke verwendet jedes zweite Jahr; 
Boote für den persönlichen Gebrauch, Sport und Erholung alle fünf Jahre (wenn das Boot länger als 5 m). 
Spezielle Kontrollen werden, wenn ein Boot einen Unfall gehabt hat, durchgeführt, wenn es begründete Zweifel, seine Seetüchtigkeit, oder wenn der Eigentümer dies beantragt. 
Die Eigentümer müssen jeden Unfall durch ihr Boot innerhalb von 24 Stunden erlitten beim nächsten Hafenamt. 
Ein Boot, das als seetüchtig übergeben wurde ist mit einer Navigation Genehmigung ausgestellt. Wenn es nicht passiert ist, wird eine Navigation Genehmigung nicht ausgegeben oder für einen begrenzten Zeitraum erteilt. 
Ein Boot, das den Passagieren transportiert für Entfernungen von mehr als einer nautischen Meile, muss mechanischen Vortriebe. Wenn Überfahrt dauert mehr als drei Stunden ununterbrochen dann das Boot muss Toiletten und ausreichend Trinkwasser. 
Ein Boot für den Transport von Passagieren und Fracht (für gewerbliche Zwecke) muss einen klar gekennzeichneten Lastgrenze. Die Lastkennlinie müssen durch eine weiße Linie 150 x 15 mm dargestellt. Die Zahl der Passagiere, die das Boot tragen kann wird von der Hafenmeisterei ermittelt und muss deutlich lesbar auf dem Boot markieren. Zwei Kinder unter 10 Jahren sind Gegenwert von einem erwachsenen Passagier, aber jedes Kind muss eine Schwimmweste zu haben. 
Boote, die Passagiere in den Hoheitsgewässern der Republik Kroatien müssen über die folgende Ausstattung: 
ein Anker von ausreichender Größe und Ankerleine (25.100 m); 
zwei 10 m langen Seilen von ausreichendem Durchmesser, oder ähnliche Geräte zum Festmachen; 
bitts oder ähnliche Festmachen Ausrüstung; 
a freie Hand Ruderschaft, wenn das Boot verfügt über separate Lenkanlage; 
eine Handpumpe oder Eimer und Kelle; 
zwei Ruder, vier Dollen oder Stifte (es kann einen Ersatz-Motor oder ein Durch-Boot statthaben); 
eines Bootes Kompass mit Beleuchtung; 
ein zeitaktuell Diagramm der Bereich der Navigation; 
die Adria Pilot, Part I East Coast (Peljar Jadranskog mora, I. dio istocna obala) und der List of Lights (Liste der Lichter) in der Adria, Ionisches Meer und maltesischen Inseln (Popis svjetionika Jadranskog mora, Jonskog mora i Malteskih Otoka); 
Zwei nautische Dreiecke oder Winkelmesser, Zirkel und anderen notwendigen Materialien zum Zeichnen auf der Navigationskarte; 
Einige Mittel zu geben akustische Signale im Nebel (Nebelhorn oder ähnliches); 
sechs rote Handfackeln, drei rote Raketen und zwei Schachteln Streichhölzer in wasserdichter Verpackung; 
tragbare Feuerlöscher und eine Axt; 
Erste-Hilfe-Schrank oder Kasten; 
ein Leben Ring (der genehmigten Typ) mit einem Seil 25 m lang und 6 mm Durchmesser;
die gleiche Anzahl von Rettungswesten (Rettungsringe) als Passagiere das Boot registriert ist zu tragen, von denen 10 Prozent der Kinder groß sein muss; 
eine Markise die Passagiere von der Sonne und ein Boot für den Transport von Ladeluken zur Abdeckung Luken an Deck und wasserdichte Abdeckungen zu schützen; 
Tools und Grundlagen Ersatzteile für den Motor und andere mechanische Geräte; 
Navigationslichter nach den Internationalen Regeln zur Verhütung der Kollision auf dem Meer; 
eine Batterie Fackel; 
eine konkave Rückspiegel und Sicherheit Kabel für Außenbordmotor (Schnellboot); 
Radio-Telefonanlage, wenn die Fahrgäste außerhalb der inneren Gewässer transportiert werden. 
Boote für andere kommerzielle Zwecke und Segeln in einem begrenzten Bereich, wenn der Port Behörde dies beschließt, brauchen nicht einen Kompass, Seekarten, Handbücher, Fackeln Raketen und Funkanlagen. 
Boote von mehr als 7 m lang, die nicht für den gewerblichen Gebrauch bestimmt sind müssen die folgende Ausstattung: 
ein Anker von ausreichender Größe und Ankerleine mindestens 25.100 m lang; 
zwei Festmachen-Seile ausreichenden Durchmesser 10 m in der Länge und zwei Poller oder ähnliche Geräte zum Festmachen; 
freie Hand Ruderwelle; 
eine Handpumpe oder Eimer und Kelle; 
zwei Ruder, vier Stifte oder Dollen oder eine Ersatz-Motor oder ein by-Boot; 
vorgeschriebene Lichter; 
eines Bootes Kompass; 
zeitaktuelle Navigationskarten mit Plot Ausrüstung, eine List of Lights (Liste der Lichter) und Pilot; 
ein foghorn oder andere Mittel zum Übertragen von Tonsignalen; 
Feuerlöscher und eine Axt; 
Erste-Hilfe-Schrank oder Kasten; 
einen kompletten Satz von Werkzeugen und Ersatzteilen für die Wartung des Motors und andere mechanische Geräte; 
eine Batterie Fackel; 
mindestens zwei rote handflares oder Raketen und zwei Schachteln Streichhölzer in wasserdichter Verpackung; 
eine ausreichende Zahl von Rettungswesten (Rettungsringe). 
Maritime Boote 57 m müssen die gleiche Ausrüstung wie Boote von mehr als 7 m mit Ausnahme von: Kompass, Seekarten und Navigationsinstrumente Publikationen, Nebelhorn, Leuchtraketen, Raketen und Spiele, Feuerlöscher,
Erste-Hilfe-Kasten und Schwimmwesten (Rettungsringe). 
Ausländische Schnellboote oder anderen Fahrzeugen während der Fahrt durch die Hoheitsgewässer der Republik Kroatien eine Navigation Genehmigung und die folgenden Geräte haben muss: 
ein Anker von ausreichender Größe und Ankerleine von mindestens 30 m; 
Seil nach ausreichendem Durchmesser und nicht kürzer als 10 m; 
zwei Ersatz-Riemen; 
vorgeschriebene Navigationslichter; 
eine Pumpe oder einen Eimer und Kelle; 
Erste-Hilfe-Kasten; 
sechs rote Hand Fackeln und zwei Schachteln Streichhölzer in wasserdichter Verpackung; 
a rear-view mirror, wenn Ziehen Wasser-Skifahrer. 
Andere ausländische Schiffe müssen eine Navigation Genehmigung und die folgende Ausstattung: 
ein Anker von ausreichender Größe mit mindestens 30 m Ankerleine; 
Seil nach ausreichendem Durchmesser mindestens 10 m lang; 
bitts oder andere Festmachen Ausrüstung; 
zwei Ersatz-Riemen; 
verschrieben Navigationslichter. 
Tragbare Feuerlöscher und eine ausreichende Zahl von Rettungswesten (Rettungsringe) werden ebenfalls empfohlen. 
Boote von ausländischen Register kann nur navigieren, indem Personen mit einem zeitaktuell Navigation Licence ausgestellt nach den Regelungen des eigenen Staates oder die mit einer Navigation Licence wurden von den zuständigen kroatischen Hafenmeisterei ausgestellt. 
Person, die den Test für eine mariner-Autofahrer nehmen möchten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen: mindestens 18 Jahre alt, hat navigierte seine / ihre eigene Boot für mindestens drei Jahre oder hat als Matrose auf einem Handelsschiff Marineschiff mindestens verbracht einem Jahr. Der Test wird vor einer Kommission des zuständigen Hafenamt genommen und nach einem festgelegten Programm. Ein Antrag auf die Prüfung erfolgen muss, um die Hafenmeisterei in Begleitung mit einer Kopie des Antragstellers Geburtsurkunde, ärztliches Attest über die Anhörung und des Sehvermögens des Antragstellers und eine Bescheinigung über Bildungsniveau (mindestens acht Schuljahre) gesendet werden.

Jedes Boot für den Transport von Passagieren oder für gewerbliche Zwecke bis zum äußeren Rand des territorialen Grenze der Republik Kroatien muss von einem professionellen mariner Autofahrer navigiert werden. Solche Schiffe müssen mindestens einen anderen Seemann als Crewmitglied. Jedes Mitglied der Crew ist eine professionelle Seemannsbuchs oder Einschiffung Genehmigung. 
Diejenigen, die den Test für Amateur-Skipper (voditelj camca) nehmen muss mindestens 18 Jahre alt für die Navigation ein Schnellboot (unabhängig von der Leistung des Motors) oder ein Motorboot für kommerzielle Zwecke und nur innerhalb eines bestimmten begrenzten Gebiet. Personen mit einer solchen Lizenz können die Passagiere im Hafen nur transportieren. 
Personen, die ein Boot mit Außenbordmotor von bis zu 3,7 kW (5 PS) oder ein Boot zu steuern mit einem Segel bis zu 5 m lange brauchen wollen nur einen Test, um ihr Wissen über die Regeln zur Verhütung von Kollisionen auf See zeigen und werden dann mit einem Zertifikat ausgestellt hat. 
Ruderboote für den persönlichen Gebrauch dürfen von Personen über 12 Jahren ohne Lizenz oder Bescheinigung betrieben werden. Sie müssen jedoch passieren theoretische und praktische Prüfungen von einem Vorstand der Hafenmeisterei nach einem vorgegebenen Programm statt. Hafenmeister Büros organisieren solche Tests nach ihren jährlichen Plänen. Alle Details können auf schriftliche oder persönliche Anwendung erhalten werden. Das Schiff Navigation Genehmigung und Master-Navigation Licence (nach einem der beiden oben genannten Kategorien) muss immer an Bord mitgeführt werden. Boote können im Küstenmeer und den inneren Meereswasser der Republik Kroatien zu navigieren. Hafenmeisterei kann begrenzen oder erweitern den Bereich, in dem ein Boot, einschließlich des Rechts, über die kroatischen Hoheitsgewässer oder in den Hoheitsgewässern und Binnenseegewässern einer anderen Staaten segeln segeln kann. 
Für Sicherheit der Schifffahrt und Seeverkehr, müssen Boote halten einen gewissen Abstand von der Küste (außer in Häfen und Badestellen): Ruderboote bis zu 30 m, Motorboote und Segelboote bis zu 50 m und Schnellboote, beim Segeln mit der Geschwindigkeit, 200 m. 
Boat Vorschriften vorsehen sonstigen Angaben auf die Seetüchtigkeit der Schiffe sowie die Sanktionen bei Verstößen gegen die Vorschriften. 
Schiffe, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden, müssen die Standards der kroatischen Schiffsregister oder vergleichbaren ausländischen Register eingestellt. 

Navigation Sperrgebiet
In Übereinstimmung mit dem kroatischen Navy (HRM), die Anzahl und Größe der Zonen, in denen Segeln verboten wurde stark verringert. Obwohl das HRM ist noch nicht offiziell abgeschafft die ehemaligen Sperrzonen, alles nördlich von der Insel Hvar ist als frei zum Segeln, ausgenommen Teile von Häfen, die Marine-Häfen und eine kleine Anzahl von verboten und Schutzgebiete sind.

Navale Häfen 
Bezeichneten Teile der Häfen von Pula, Sibenik, Split (Lora) und Ploce (Bazine). 
Sperrgebiete und Schutzgebiete: 
I. Der Bereich um die Isles of Braun ist Zone, in der Navigation ist untersagt. Es wird begrenzt durch die folgenden Zeilen: 
Zone I 
1) Rt Barbaren - RT Kadulja 
2) Rt Kadulja - Isle of Supinic 
Isle of Supinic - Position A (Länge: 44o52,6 'N Breite: 13o42,2' E) 
3) Position A - Position B: (Länge: 44o52,6'N, Breite: 13o45,1'E) 
4) Position B - Postion C: (Länge: 44o53,2'N, Breite: 13o46,0'E) 
5) Position C - Rt Kamnik 
Zone II 
Der süd-östliche Teil der Insel Brijuni innerhalb der Verbindungsleitung Rt Kavran - Rt - Kozlac. 

II. Navigation in Limski kanal an der westlichen Küste der Halbinsel Istrien verboten, weil es ist ein Schalentier Bauernhof in sie. Nur eine begrenzte Anzahl von Ausflugsschiffen kann in der Bucht zu navigieren. 

III. Das größte und bekannteste Naturschutzgebiet ist der Nationalpark der Kornaten, dieas von Prolaz Proversa Vela (Süden der Insel Dugi Otok) erstreckt sich auf der Südspitze der Insel Kornati. Alle Aktivitäten, die das Meer verschmutzen können, sind strengstens untersagt. 

IV. Navigation in mehreren Buchten, weil der Zuchtbetriebe in ihnen befindet verboten. Sie werden in Pilot-Bücher und sind durch Schilder an der Küste und auf Bojen markiert. 

V. Im Rahmen einer Verordnung des Ministeriums für Maritime Angelegenheiten, Verkehr und Kommunikation, sind die folgenden Tätigkeiten im Interesse der Sicherheit der Badegäste und Navigation untersagt: 
in Häfen: Schwimmen, Motorboot, Windsurfen, Wasserski; 
Windsurfen in engen Gassen für die kommerzielle Schifffahrt verwendet; 
Boote müssen in einem Abstand von mindestens 50 m von solchen Schiffen zu halten; Motorboote und Segelboote muss mindestens 50 m Schwimmen ausserhalb markierter Badegebiete oder aus dem offenen Land mindestens fünf Tage vor halten sich in einer Entfernung von mehr als 100 m; 
Verschmutzung des Meeres mit Kunststoff, Glas und anderen Verpackungsmaterialien und Müll. 
Schnellboote, Düsenantrieb Booten und Hovercrafts muss mindestens 250 m von der Küste und in den Bereichen, wenn die Navigation von solchen Fahrzeugen ist nicht verboten zu halten. 

Die Teilnahme an Regatten Ein fremdes Schiff in das Küstenmeer, in Flüsse oder Seen von der Republik Kroatien an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen nicht zahlen Navigation Sicherheit Entschädigung. 
Der Veranstalter des Sportereignisses muss eine fremde Jacht oder ausländischen Boot registrieren. Die Anmeldung Begriff ist der Beginn des Wettbewerbs. Die Anmeldung erfolgt an den autorisierten Hafenbehörde vorgelegt.

Überwinterung der Yachten in Kroatien 
Eigneryachten können in Kroatien für die Überwinterung belassen oder zurückgezahlt für eine unbegrenzte Zeit mit einer natürlichen oder juristischen Person für diese Tätigkeit (a Yachthafen oder eine Privatperson, die die notwendige Lizenz erhalten hat von den kommunalen Behörden) registriert.

Verleih der Boote (Charter) 
a) Yachts können gemietet (gechartert) nur von registrierten, autorisierten Unternehmen, inländische und ausländische werden. Dabei ist es unerheblich für den Kunden, ob die Yacht die kroatischen oder eine fremde Fahne Dateien. Chartering Yachten Gewinn ohne eine Lizenz von den kroatischen Behörden ist illegal und kann unangenehme Folgen für den Eigentümer, Skipper und Crew zu haben. 

b) Das Chartern (Vermietung) von einem oder mehreren Yachten gegen Zahlung ist eine gewerbliche Tätigkeit, die in Kroatien, wie in allen anderen marktorientierten Ländern ist vorbehaltlich behördlicher Genehmigung. Chartering ohne eine solche Genehmigung wird als "Mangel Charter" und ist strafbar. 
Informationen über rechtliche Charter Aktivität von Organisationen wie Marinas erhalten werden. 

c) Es gibt viele Chartergesellschaften in Kroatien. Normalerweise sind sie in Marinas. 

Wechseln der Crew 
Eigneryachten können in Kroatien für die Überwinterung belassen oder zurückgezahlt für eine unbegrenzte Zeit mit einer natürlichen oder juristischen Person für diese Tätigkeit (a Yachthafen oder eine Privatperson, die die notwendige Lizenz erhalten hat von den kommunalen Behörden) registriert. 
Ordnung in den Häfen und Reedereien 
Management, Wartung und Ordnung in den Häfen liegen in der Verantwortung der Hafenmeisterei und ihre Niederlassungen. Der Kapitän oder das Boot steuernde Person muss von allen Harbour-Regelungen einzuhalten. Steuernde Person ein Schiff oder ein Boot im Hafen müssen nicht beschädigen Ufer, Piers, Hafenanlagen, festgemacht Handwerk usw. Schiffe (Boote) für Sport oder Erholung, sowie Boote im Allgemeinen zu nehmen, darf nicht behindert Schiff-Verkehr in den Häfen. Sie sind verboten, in den verfügenden Teil des Hafens (Landeplatz) bewegen, vor allem in Teilen für den internationalen Verkehr vorbehalten, sofern sie eine besondere Erlaubnis haben. Die Luka Unternehmen oder jede andere Behörde zuständig für den Hafen (Hafen) regeln das Festmachen und Verankerungen Plan und Einrichtungen in einem Hafen. Der Kapitän eines Bootes ist verantwortlich für das Boot Sicherheit während im Hafen. 
Angeln, Baden und Verankerung in einem Hafen mit seinen je Bereich werden von der Hafenmeisterei geregelt und darf nicht behindert Verkehr. 
Es ist verboten, Müll oder jede andere Art von Müll über Bord in einem Hafen zu werfen. Tanks und Bilgen kann nur auf hoher See und an Orten von Hafenbehörden bezeichnet entleert werden. Beladen, Entladen und Umladen der Fracht müssen durch qualifiziertes Personal durchgeführt werden und in einer solchen Weise, dass Personen nicht gefährdet werden, die Shore-Anlagen nicht beschädigt werden und Fracht nicht ins Meer fallen. Nach dem Be-oder Entladen fertig ist die verantwortlichen Personen müssen bereinigen den relevanten Teil des Kais. 
Wenn gefährliche Stoffe (explosive oder brennbare Materie) geladen werden oder entladen der Hafenmeisterei muss darüber informiert werden und die Effizienz des Bootes Feuerlöscher Geräte müssen überprüft werden. Wenn solche Materialien werden den Code Fahne abgewickelt; B + (international: Bravo) muss geflogen, wie die internationalen Regeln erforderlich. 
Schiffe müssen einen Hafen Steuern für die Nutzung des Hafens am Wasser (beim Einsteigen oder Aussteigen Güter-und Personenverkehr) und einer Liegezeit Gebühr (falls sie das Wasser für andere Zwecke) zu zahlen. 
Darüber hinaus müssen die Schiffe eine Gebühr für die Nutzung der Fahrtrouten (Licht Gebühren) zahlen. Diese Gebühren sind nicht fällig, wenn Boote müssen Hafen als Folge von höherer Gewalt zu suchen. 
Boote müssen einen Hafen Steuern zum Festmachen und für die Nutzung des Meeres Ware zu zahlen. Ausländische Boote sind nur zum Festmachen berechnet. Die folgenden Einschränkungen für das Führen von Schiffen zu beachten: Für mehr Sicherheit und um Schäden an Schiffen in Häfen und Marinas an der kroatischen Küste festgemacht gibt es Geschwindigkeitsbegrenzungen in den folgenden Orten: Limpkin Verkauf (6 Knoten); Paula Hafen (5-8 Knoten); Cress Hafen (7 Knoten von Eierstockkrebs Punkt): Bay of Baker (6 Knoten); Hafen Rab (4 Knoten), die Zrmanja (8 Knoten); Novsko Zdrilo (8 Knoten); Mali Zdrelac Durchgang (8 Knoten); Pasman Meerengen (10 Knoten) , Kanal Sv. Ante, Sibenik (6 Knoten); Ploceharbour (6 Knoten); Peljesac Kanal (12 Knoten); Rijeka Dubrovacka (4 Knoten) und Dubrovnik Gruz Hafen (4 Knoten). 
Boote, ausgenommen Ruderboote, müssen nicht sofort segeln natürlichen Badestellen, wenn sie einsteigen oder Ausstieg, und auch dann nur an bestimmten Punkten und navigieren vorsichtig. Windsurfen ist auch innerhalb von 20 m von Badestränden untersagt. 
Boote müssen sich freihalten von allen Orten mit speziellen Floating Schildern für Navigation verboten, vor allem, wenn die Arbeit im Gange ist. Wenn solche Stellen nicht vermieden werden kann, dann Booten gehen müssen Toten langsam. 
Motorboot bei der Geschwindigkeit, Wasserski und Windsurfen sind verboten Höhle in Häfen und ihre Abhängigkeit Bereichen (insbesondere Hafeneinfahrt), in schmalen Kanälen, Buchten etc., auch dort, wo Seeverkehr intensiv ist. In anderen Zonen Schnellboote muss mindestens 200 m von der Küste zu halten. Es ist auch verboten, Skilifte achtern ohne Skifahrer ziehen, Skifahren in der Nacht oder bei schlechten Sichtverhältnissen, Skifahren hinter einem Schnellboot, die bereits gezogen ist Skifahrer, oder neben einem solchen Boot auf weniger als die Länge des Ski-Schleppseil. 
Bei der Verankerung Verantwortliche eines Bootes müssen wachsam sein, um jegliche Anzeichen am Ufer zeigt, dass die Verankerung wegen der Unterwasser elektrischen oder Telefon (Telegraf) Kabel oder Wasserleitungen ist verboten. 
Boat-Besitzer müssen nicht die Verwendung ihrer Boote durch Personen, die nicht über die erforderlichen Qualifikationen und Papieren.

Sport Fischen 
Sport Fischen für Freizeit umfasst den Fang von Fischen, Krebstieren (Krabben, Hummer etc.), cephalopodan (Tintenfisch etc.) und Schalentiere. Ausrüstung für diesen Zweck gilt als: a Angelschnur, Angelhaken, Stab und Linie, Schleppleine oder Long-Line mit bis zu 200 Haken, Unterwassergewehr ohne Sprengstoff, Harpune oder Fisch-Speer (für die Verwendung mit Fischerbooten mit Lichtern von bis zu 400 Candela oder ohne Beleuchtung). Wenn Sportfischerei von einem Angelverein organisiert wird dann größer Fischerboote (Freizeitboote) verwendet werden kann. Für das Angeln mit Rute und Schnur von der Küste keine Genehmigung erforderlich ist und keine Mitgliedsbeiträge zahlen. Für alle anderen Arten der Sportfischerei Genehmigungen erforderlich sind und Entgelte nach einer Skala von der örtlichen Kommune Behörden bestimmt. 
Die Bürger der Republik Kroatien und Ausländer mit einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung in der Republik Kroatien, die Mitglieder der kroatischen Angelklubs (assoziierte in der Association of Underwater Aktivitäten und Marine Sport Fishing) sind und wer ihre Mitgliedschaft Buch zu produzieren können, ohne Anklage oder andere Erlaubnis Fische in allen zulässigen Fischerei-Bereiche und mit allen Arten von Angelgerät außer Unterwasser Waffen. Für Unterwasserjagd mit Gewehren eine besondere Erlaubnis erforderlich ist und besondere Gebühr bezahlen können, und solche Fanggebiete sind von der örtlichen Kommune Behörden bestimmt. Ausländische Staatsbürger, die nicht haben eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in der Republik Kroatien müssen die speziellen Fangerlaubnisse und muss die entsprechenden Gebühren zu bezahlen. 
Amateur Fischerei durch bestimmte Regelungen beschränkt. Es darf keine Störung der kommerziellen Fischerei sein; Personen unter 16 dürfen nicht angeln gehen Unterwasser mit Gewehren; Tauchgeräte und andere Formen der Unterwasserwelt Atemschutzgeräte dürfen nicht verwendet werden; Unterwasser Waffen darf nicht zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang verwendet werden. Unterwasserjagd ist völlig zwischen dem 1. November und dem 31. März (außer im Fall von internationalen Wettbewerben) verboten; maximal 5 kg Fisch und andere Meerestiere können in einem Tag, außer bei internationalen Wettbewerben gefangen werden, die folgenden sind nicht in gezählt die erlaubten 5 kg: Haie, Rochen und einzelne Fische von seltener Größe wie Seebarsch, dentex, Goldbrassen usw. Fisch für Sport gefangen werden darf, nicht verkauft oder getauscht werden für andere Elemente. In fishing behält keine Angeln oder Jagen von jeder Art von Meer Tier ist erlaubt. Solche Reserven sind die Mündungen der Flüsse: Dragonja, Mirna, Rasa, Zrmanja, Krka, Jadro, Zrnovica (in der Nähe Stobrec), Cetina, Neretva und Rijeka Dubrovacka, die chan nel Fažanski kanal, die Buchten Limski zaljev, Medulinski zaljev, Soline (Insel Krk), Bistrina (nahe Mali Ston) und der See Mljetska jezera. Die folgenden sind berechtigt, die Einhaltung der Fischereiordnung betreuen: Angeln Inspektoren der Kommunen, innere Sicherheit Agenturen, Hafenmeisterei Behörden, staatliche Aufsichtsbehörde der Angeln, zuständigen Einheiten der kroatischen Marine und der maritimen Zollbehörden. 
Personen brechen die Fischerei Gesetze bestraft werden, ihre Angelausrüstung und Geräte können eingezogen werden und so kann der Haken oder ein Gewinn aus der Fischerei gemacht. Um zu verhindern, Überfischung von Weißfisch sowohl kommerzielle und Sportfischerei kann für einen begrenzten Zeitraum, in begrenzten Bereichen oder für bestimmte Arten von Ausrüstung für die Fischerei verboten werden. Personen, die eine Angelkarte, vor allem für Unterwasserjagd-Pistolen, sollten alle relevanten Informationen aus der Stadtverwaltung bekommen in dem Bereich, in denen sie beabsichtigen, Fisch, vor allem Informationen über alle Einschränkungen in Kraft.

Unterwasser-Aktivitäten 
Tauchen mit Tauchausrüstung, Unterwasserfotografie, Filmen und allen Formen der Meeresforschung auf See oder am Meeresboden durch Unterwasser-Aktivitäten verstanden. 
Durch Tauchen mit Tauchausrüstung, werden alle Unterwasser-Aktivitäten verstanden werden, dass die Verwendung von Druckluft oder ein Atemschutzgerät. 
Mit autonomen Tauchausrüstung dem Tauchgerät wird sowie Tauchen Kleidung mit der kompletten Unterwasser Atemschutzgerät verstanden. 
Jede Anfertigung von Fotos (schwarz-weiß oder Farbe) unter dem Meeresspiegel versteht man Unterwasserfotografie sein. Unterwasseraufnahmen ist alles Dreharbeiten mit Cine-Kameras, TV-, Video-oder andere Unterwasseraufnahmen Ausrüstung. 
Durch Meeresforschung auf See oder am Meeresboden die Sammlung aller Arten von ozeanographischen, biologischen, geologischen, stereologische, gravimetrische und andere Daten verstanden werden. 
Bereiche der Unterwasser-Aktivität muss eindeutig durch eine blau-weiße Fahne markiert werden, tauchen durch eine rot-weiße Fahne oder ein paar runden Boje (Durchmesser größer als 30 cm) orange oder rote Farbe. Die Fahnen sind um einem schwimmenden Behälter in der Mitte des Bereichs, wo die Aktivität stattfindet platziert fixiert werden. 
Aus diesen Teilen der Küstengewässer, die nicht verboten sind Zonen, die Bürger der Republik Kroatien kann mit Tauchausrüstung tauchen und Unterwasserfotos schießen ohne Einschränkung, wenn sie Mitglieder einer Gesellschaft oder einem Verein für diese Tätigkeit von der kroatischen Vereinigung für Unterwasser anerkannt sind Aktivitäten und Sport Angeln im Meer und vorausgesetzt, dass sie die erforderlichen Tauchen Qualifikationen verfügen. 
Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit kann Genehmigungen von den zuständigen staatlichen Stellen erhalten. 
Tauchen mit Ausrüstung wird in den kroatischen Hoheitsgewässern von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang erlaubt. 
Die oben genannten Unterwasser-Aktivitäten werden in untersagt: speziell ausgewiesenen Zonen, in Häfen und Häfen des öffentlichen Verkehrs und auf den Seerouten normalerweise für diesen Verkehr benutzt werden; 300 m um jede Marineschiff, in Marine Häfen und in den Zonen als militärische Objekte markiert und verboten für Taucher aller Art. 
Detaillierte Informationen stoßen die genaue Lage der verbotenen Zonen, esp. Koordinaten und die Grenzen der Zonen, überhaupt Hafenmeister Büros oder ihrer Niederlassungen erhältlich. 

Navigations Baken und Funkbaken 
See-Bahnen werden durch visuelle Marker, Licht-, Ton-Warnungen und elektronischen Geräten bezeichnet. Visuelle Marker bei Tag und leuchtet in der Nacht sind die wichtigsten für Schiffe. 
Baken 
In der Republik Kroatien wird das Internationale IOLA A-System zur Kennzeichnung der Seewege verwendet: seitliche kombiniert mit Kardinal. Baken kann verankert werden Bojen oder stationär. Alle Details sind in Pilot 1 Angesichts der Adria (Ostküste) und in Pilot 2 Das Adriatische Meer (Westküste) und in der List of Lights (Liste der Lichter) in der Adria, Ionisches Meer und maltesischen Inseln durch den Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht. Lichtsignale sind am besten für jeden Fall getrennt untersucht. 
Baken in der Lateral System. Die Baken in diesem System bezeichnen die Backbord (links) und Steuerbord (rechts) Seiten Fairways und Fahrrinnen, markiert der Hafen zu Hafen, die Steuerbord diejenigen an Steuerbord gelassen werden. Backbord und Steuerbord sind nach dem Lauf, dass ein Schiff würde in den Hafen, Kanal-oder Flussmündung aus dem offenen Meer zu segeln gegeben. In Fahrrinnen, die parallel zur Küste verlaufen und kann von beiden Enden angefahren werden, sind Backbord und Steuerbord je nach Route, die ergriffen beim Segeln Nordwesten würden bezeichnet. Wenn ein Fahrrinne nach den Küste Richtungsänderungen Backbord und Steuerbord sind in der Linie der Verlauf nach den Zeiger der Uhr gegeben. Flussabschnitte, die schiffbaren für See-Boote sind gegeben, als ob das Schiff vor Segeln wurden. 
Im internationalen System Steuerbordseite Marker sind konisch, sie haben eine konische Bestnote und sind grün gefärbt. Nachts zeigen sie grün leuchtet. 
Port Seitenblinker sind zylindrisch, die Bestnote ist zylindrisch, und sie sind rot lackiert. Nachts zeigen sie ein rotes Licht. 
Wenn es eine Anzahl der gleichen Markierungen entlang der Spur, die schwer zu unterscheiden sind, dann müssen sie durch Zahlen oder Buchstaben zu unterzeichnen. Die Lichter solcher Marker muss aus dem Licht zeigt Bifurkation des Kanals unterscheiden. 
Bifurkation von Kanal und Marken bezeichnet den Hauptkanal durch seitliche Markierungen, die farbige mit roten und grünen Querstreifen sind dargestellt. Zylindrische Marker (rot-grün-rot) mit roten zylindrischen Bestnote und rotes Licht (blinkt in Gruppen 2 +1), zeigen, dass der Hauptkanal rechts (Marker auf der linken weitergegeben werden) ist. Vice versa, Kegel (grün-rot-grün), Bestnote grünen Kegel und grünes Licht (blinkt 2 +1) bezeichnen Hauptkanal nach links (Marker auf links nach rechts werden). 
Baken in dem Kardinal-System. Die Spuren dieses Systems zeigen die sichere Seite (Quadrant) und die tiefste Wasser neben isolierten Gefahrenstelle (immer offshore). Sie können als Warnung vor einer wichtigen Navigationspunkt in einem Kanal (eine Änderung der Richtung, einen Schwarm Rand, einen Punkt, wo zwei Kanäle schneiden oder gabeln etc.) abgegeben werden. Sie können an einer oder mehreren Kanten stellenweise Gefahr befinden und tragen die Bezeichnung des Quadranten in der sie liegen. Kardinal Marker muss N, S, E oder W, nach denen Compass Point zeigen sie weitergegeben werden, unabhängig von der Richtung des Segelns. NB: Der Brief für North in Kroatien ist S (sjever), für South ist J (jug), für West ist Z (zapad) und für Osten ist I (istok). 
Baken können verankerten Bojen oder Mauerwerk werden. In Form können sie eine post (zylindrischen Sockel) oder Holm und werden in horizontalen schwarzen und gelben Streifen bemalt. Ihre Top-Marke zwei schwarze Kegel. Die Position der Kegel und der Art des Lichts je nach Quadranten wie folgt: N Quadranten beide Zapfen nach oben, Licht schnell oder sehr schnell weiße Blitze, S beide Zapfen nach unten, leichtes und schnell oder sehr schnell weiße Blitze, sechs in einer Gruppe getrennt durch einen längeren weißen Blitz und Dunkelheit; E Kegeln Base zu Base, Licht sehr schnell oder schnell weiße Blitze in Gruppen von drei, weisen W Zapfen darauf hinweisen, leuchtet sehr schnell oder schnell weiße Blitze in einer Gruppe von neun Jahren. 
Baken der isolierten Gefahr. Diese Baken zeigen, dass die Navigation rund um den Marker möglich ist. In Form der Marker ist zylindrisch mit einem Beitrag, oder ist ein Holm, in Farbe wie Marker tragen schwarze und rote horizontale Streifen mit Top-Marke von zwei Kugeln, kann sie schnell weiße Blitze in einer Gruppe von zwei zeigen. 
Baken einer neuen Gefahr. Diese Baken zeigen eine neu entdeckte Gefahr noch nicht auf Navigationskarten oder in der List of Lights (Liste der Lichter). Baken der seitlichen oder Kardinal Systeme können verwendet werden. In der Kardinal-System die Bake sendet kurze oder sehr kurze weiße Blitze, in der seitlichen System das Leuchtfeuer ist rot oder grün. 
Sehr wichtig Gefahr. Zwei identische Baken mehrere zehn Meter voneinander entfernt. Einer von ihnen kann das Radar-Reflektor RACON (Morse Zeichen auf dem Bildschirm etwa 1 m lang). 
Sicherheit Baken. Diese zeigen, daß die Baken umgebenden Wasser sicher für Navigation ist, sie zeigen die Mitte der Fahrrinne oder Kanal. Diese Baken können anstelle von System A verwendet werden, um den sicheren Weg in Richtung Hafen oder an der Küste zeigen. In Form sie kann kugelförmig oder zylindrisch, mit Post oder spar und farbig in rot und weiß vertikale Streifen. Die obere Marke ist eine rote Kugel, und es kann weißes Licht sein: isophase, Abschattungsbereiche, blinkend (alle 10 s oder Morsecode A). 
Besondere informative Baken. Sie markieren eine Verzweigung von Meer-Wege, Meeresboden Erforschung oder Ausbeutung, die Lage der automatischen meteorologischen oder ozeanographischen Bojen, eine Zone der Marine-Übungen, die Position der Unterwasser Kabel oder Rohre, Sport oder Erholungszonen, Müllabfuhr Zonen usw. Sie haben keine feste Form, sondern muss von anderen nautischen Baken unterscheiden. Sie sind gelb mit einem Top-Marke in Form des Buchstabens X. Sie können ein gelbes Licht zeigen, sondern von einer Art, dass sie vielleicht nicht mit jedem anderen System der Kennzeichnung verwechselt werden. 
All die gegenwärtigen Systeme der Kennzeichnung Seewege, Kanäle, Gefahr etc. sind Grundelemente der sichere Navigation. So Seeleute müssen ihre Karten und Handbücher mit großer Aufmerksamkeit zu beraten und halten sie zeitaktuell nach der Mitteilung an die Mariners. 

Navigationslichter 
Navigationslichter mit eigener Stromquelle Beleuchtung kann shore-based, die sich auf einzelne Punkte für die Navigation Richtung oder Bojen verankert. Ein besonderer Platz wird von Leuchttürmen, die ständige Haltern, übernommen, während der Küste leuchtet, Hafen Lichter und Leuchtbojen unbeaufsichtigt sind. 
Leuchttürme sind in allen Orten von Bedeutung für die Navigation oder an Orten mit besonderen Gefahr befindet. In Konstruktion und Farbe unterscheiden sie sich von den umgebenden Objekten und sind daher auch wichtig für den Tag-Navigation. Sie haben in der Regel rotierenden dioptrischen Linsen, die sie zu einem mächtigen Licht emittieren, um den gesamten Horizont erlaubt. Fast alle Leuchttürme an der kroatischen Küste sind in Funktelefon Kontakt mit Zentren der Information. Nahezu alle wichtigen Leuchttürme strahlen Nebel Signale, die durch ihre charakteristische Klangbild (Länge, Anzahl der Töne in einer Gruppe, die Intervalle zwischen den Tönen) erkannt werden können. 
Coastal Lichter auf wichtige Punkte, Meerengen, Kanäle, Klippen, Felsen, Inselchen, Häfen und Hafeneinfahrten etc. Ihre Funktion ist die Navigation in Küstengewässern zu erleichtern positioniert. Sie haben dioptrically Objektiv befestigt und werden automatisch beleuchtet und erlischt bei Sonnenuntergang und Sonnenaufgang. 
Harbour Lichter im Hafen und an der Hafeneinfahrt aufgestellt, um Eingang und Manövrieren zu erleichtern. Sie werden von Hafen Personal oder automatisch beleuchtet. 
Light-Bojen sind schwimmende Lichter verankert auf Bojen, um Untiefen oder Gefahrenstellen zu zeigen. Gewöhnlich haben Blinklichter und werden von Timing-Mechanismus oder Lichtschranke aktiviert. Jedes Licht auf dem Meer hat seine eigene Charakteristik: Farbe, Charakter, Zeit, Höhe über dem Meeresspiegel, Sichtbarkeit, Anzahl und Anordnung der Leuchten. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in der List of Lights (Liste der Lichter) und Diagramme zur Verfügung. 
Die Farbe der Lichter ist B WHITE (Bijela), C RED (crvena), Z GREEN (zelena). Wenn diese Buchstaben neben dem Licht die Sichtbarkeit notiert sie bezeichnen, dass das Licht kontinuierlich leuchtet. Wenn Farbe soll die Annäherung an einen Hafen oder durch Meerengen zeigen, dann rot bedeutet die linke Seite und grün auf der rechten Seite. Dies ist jedoch nicht immer ausreichend, Führung und für den Einzelfall die Adria Pilot und List of Lights (Liste der Lichter) konsultiert werden sollte. 
Leichten Charakter zeigt den Weg das Licht gesehen: Bl Blinken; Bl (Gp) blinkt in der Gruppe (dh BBl / 3 /); Pk unterbrochenes; Sj mit blinkenden fixiert; Pm Wechsel etc. Der Unterschied zwischen Blinken und Abschattungsbereiche ist, dass mit blinkenden die leichten Perioden länger als die Dunkelheit und Abschattungsbereiche umgekehrt. Wenn das Licht hat eine besondere Sektor so wird dies neben dem Charakter des Lichtes festgestellt. Licht Sektoren bezeichnen Bereichen Sicherheit oder Gefahr. Es kann nicht als selbstverständlich, dass der dunkle oder farbige Sektor die Gefahr oder die Sicherheit Sektor bezeichnet und so jeder einzelne Fall sollten getrennt von Diagrammen oder der List of Lights (Liste der Lichter) angesehen werden. Die Sektoren werden durch die Abkürzung Sekte + neben dem Buchstaben bezeichnen die Farbe (zB Sekte C) markiert. Zeitraum von Licht, das Intervall zwischen dem Beginn einer Reihe von Lichtsignalen und dem Beginn der nächsten außerdem Informationen. In Navigationslichter sollte besonderes Augenmerk auf den Zeitraum des Lichts bezahlt entweder mit einer Stoppuhr oder nach Erfahrung, die Sekunden zu zählen. 
Sichtbarkeit der Lichter in nautischen Meilen (M) in der das Licht von einer Position 5 m über dem Meeresspiegel ersichtlich ausgedrückt. Die Entfernungen sind für Sichtbarkeit im normalen Wetterbedingungen und klaren Nächten und beruhen auf den Charts und in der List of Lights (Liste der Lichter) eingegeben. Zum Beispiel, wenn der folgende erscheint auf einem Diagramm, B Bl 3 Gp 10 s 16 M oder B Bl (3) 10 s 16 M Diese bedeutet: Blinken Weißlicht drei in einer Gruppe, Zeitraum 10 Sekunden Licht über mittleren Meeresspiegel Sichtbarkeit 16 Meilen. 
Radio-Baken 
Dies sind Radio-Stationen, die Signale um den ganzen Horizont zu übertragen. Sie haben genaue Positionen auf Navigation oder Radio-Navigationssystem Charts (RC kurz). Einige Funkfeuer für Flugzeuge bestimmt sind, dürfen auch verwendet werden (markiert RC Aero) werden. Jedes Radio-Bake hat seine eigene Rufnummer, Name, geographische Koordinaten, Bereich (meist etwa 100 M, lokale etwa 20 M); Art der Übertragung (A1A unmodulierten Funkwellen Länge; A2A modulierten Wellenlänge; intermittierende Funksignale); Frequenz ( Standard 285-325 kHz); Identifikationssignal; Merkmale (Morsezeichen); Zeiten beginnen und die Dauer der Übertragung und ob sie funktioniert kontinuierlich oder nur zeitweise bei schlechter Sicht (Nebel); ob es einzeln oder eines einer Gruppe (in ist der Adria gibt 3 Gruppen). Das Radio Lagerung Radiostation kann über Funkpeiler gemessen werden. Dieses Lager ist falsch für Radio Abweichung und der Winkel von Halb-Konvergenz des Meridians (für Entfernungen in der Adria sind fast vernachlässigbar). Daten der Navigations-Funkfeuer sind im Handbuch von Radio Navigations-Dienst durch den Staatlichen Hydrographischen Institut in Split veröffentlicht wurden.

Seekarten 
Neben dem Mariner-Kompass, müssen alle Seeleute zeitaktuelle Seekarten und die Grundausstattung für das Plotten natürlich haben. Maritime Karten bieten topographischen und hydrographischen Daten. In der oberen Ecke ist der Name der Tabelle und allgemeine Informationen, in der rechten unteren Ecke des Diagramms Nummer, der Name der Institution, die sie veröffentlicht, Ausstellungsdatum, Name der Institution zur Ausarbeitung der Tabelle (in der Mitte unterhalb der Rahmen der Grafik), es gibt auch die, magnetische stieg + mit jährlichen Deklination (an mehreren Stellen in der hydrographischen Teil); Details; kleinere Korrekturen + (linke untere Ecke); lineare Messungen in Meilen (M) und km (in einem geeigneten Stellen auf dem Diagramm) etc. 
Bevor das Diagramm verwendet die Informationen in der Titel sollte sorgfältig gelesen werden. 
Die Charts vom Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht geben Höhen und Tiefen in Metern, dh Tiefen Ebene des Diagramms (Chart Datum) und Höhen aus dem Medium Meeresspiegel. Der Staat Hydrographische Institut in Split dauert als Ebene des Diagramms das Medium Höhe bei niedrigem Wasserstand in Zeiten der maximalen Tidenaktivität (Mean Lower Water Spring). Das Meer in den Charts in mehreren Blautönen für maximale Leichtigkeit des Lesens gedruckt. Tiefen von weniger als 5 m sind im tiefen Blau, zwischen 510 m in hellblau und der Rest des Meeres Abschnitt ist weiß. 
Der Maßstab der Karte ist im Verhältnis oder Fraktionen (100 000 oder 1/100 000 Beispiel 1) ausgedrückt. Neben der numerischen Skala der linearen Skala kann auch gezeigt werden. 
Der äußere Rand des Diagramms enthält die numerischen Koordinaten der geographischen Breite und Länge. Latitude ist in der Mess-Strecken (1 M = 1 Minute) verwendet. Die Länge der Minuten auf der Breitenskala des Diagramms nimmt die Breite zunimmt und damit in Berechnungen Berücksichtigung der jeweiligen Position des Schiffes entnommen werden. Dies ist wegen der Mercator-Projektion des Diagramms. Entfernung kann nicht nach Minuten des Längengrades berechnet werden. 
Die magnetischen Rosen, in der Regel in mehreren Orten auf der Karte zu finden, um Plot natürlich und Azimut mit Hilfe von parallel Herrscher oder setsquare verwendet werden. Innerhalb der Rose Nummern der magnetische Deklination (Variationen) gezogen werden, in denen sollte nach Jahr korrigiert werden. 
Das Relief der Landabschnitte des Diagramms in Höhenlinien (Horizontalen, in der Regel 40 oder 20 m auseinander) wird gezeigt, durch Schraffur oder eine Kombination aus beidem, sind einige Diagramme farblich schattiert Alle wichtigen Details zum Plotten den Kurs, aber zu klein, um überzeugend auf der Karte angezeigt werden besondere Kennzeichen. Die genaue Position von Details so bezeichnet ist aus der Mitte der Basis der topographischen Zeichen oder der Mitte eines kreisförmigen Markierung (z. Klippen, Bojen usw.) genommen. Mit Markierungen für symmetrische Objekte (Kirchen, Schwimmdocks etc.) die genaue Position ist das Zentrum der Marke. Der Staat Hydrographische Institut in Split hat eine Zusammenfassung aller Marken und Verkürzungen berechtigt, Symbole und Abkürzungen auf Maritime Charts (Znakovi i kratice na pomorskim kartama) veröffentlicht. 
Der größte Maßstab und numerisch detaillierte Diagramme kürzlich veröffentlichten und korrigiert sind die am besten zu nutzen. Autorisierter Verkäufer von Seekarten sind verpflichtet, Charts korrigiert, um dem Tag des Verkaufs zu verkaufen; Seeleute müssen weiter korrigieren sich. 

Klassifizierung von Diagrammen 
Charts des Staates Hydrographische Institut in Split werden in drei Klassen eingeteilt: informativ, Navigations-und ergänzend. Informative Tabellen geben wichtige Informationen für die Navigation wie Ströme, meteorologischen und hydrologischen Daten usw. Seekarten sind für die praktische Navigation entwickelt, dh das Plotten von Kursen, die Auftragung eines Schiffes befindet. Nach skalieren sie auch sein mögen: allgemein, natürlich Küstenkarten und Pläne. 
Allgemein Charts präsentieren größere Fläche, vom ganzen See mit ihren benachbarten Ufern und sie sind in der Regel kleinen Maßstab. Allgemeine Karten nicht. 100, 101, 102 zeigen die Adria als Ganzes oder in Teilen (Maßstab 1: 1 000 000 oder 1:. 750 000 Größentabelle Nr. 103 zeigt das Ionische Meer und Nr. 108 und 109 auf das Mittelmeer (Maßstab 1:.. 2 500 000) usw. Allgemeine Diagramme können für die Navigation außerhalb kroatischer Hoheitsgewässer eingesetzt werden, wenn das Boot es die Sicherheit zulässt. Aber ihre Hauptaufgabe ist es, einen umfassenden Überblick über Cruising Areals für Routen zu planen und die Berechnung der Gesamtstrecke und-dauer auf der Fahrt abgedeckt werden geben. 
Course Diagramme zeigen kleinere Gebiete des Meeres und alle wichtigen Details für die Navigation benötigt. 300 000: Sie sind auf einer Skala von 1 gezogen. Der Kurs-Charts der Adria tragen die Nummern 30031 bis 30037. Coastal Diagramme zeigen im Detail kleinere Küstenabschnitte und die grundlegenden Hilfsmittel zur Navigation. Ihre Verwendung ist zwingend in unmittelbarer Nähe der Küste, und sie enthalten die meisten der wichtigen Details, um die Navigation zu erleichtern. Die neuesten Ausgaben (herausgegeben vom Staatlichen Hydrographische Institut in Split) haben die Nummer 100 plus eine zusätzliche Nummer, die das Gebiet abgedeckt bezeichnet, durch das Diagramm (zB 10021: SibenikSplit) gezogen, um einer Skala von 1: 100 000. Sie beinhalten oft in größerem Maßstab die Pläne von bestimmten Häfen, Ankerplätze und gefährlichen oder wichtigen Bereichen, Meerengen, Kanäle usw. Der Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht spezielle Karten für Kleinfahrzeuge. 
Pläne decken kleine Flächen, meist Häfen und Ankerplätze. Sie sind sehr detailliert und in einem größeren Maßstab (50 000 1) gezogen. Sie tragen separaten Messskalen für die Länge und Distanz, wie sie nicht angeben, Breiten-und Längengrade an der Grenze. Ergänzende Diagramme werden für bestimmte spezielle Zwecke gezogen und sind nicht für die normale Navigation benötigt. 
Charts können nicht richtig ohne die notwendige Navigations-Geräten verwendet werden. Die wichtigsten Elemente sind Navigations-Dreiecke (Winkelmesser) oder parallel (Folie) Herrscher zum Einziehen des Schiffes natürlich und Azimut, Kompasse zum Plotten Entfernungen und Koordinaten, eine Lupe, ein weicher Bleistift und weichen Radiergummi.

Navigations Publikationen Eben Diagramme können nicht alle Informationen liefern, die für die Sicherheits-Navigation benötigt. Aus diesem Grund der Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht verschiedene Navigations-Handbücher mit allen Informationen, die aus technischen Gründen nicht auf einem Diagramm dargestellt werden.
Der Adria Pilot (Polar Jadranskog mora), IE Küste II W Küste, bietet Seeleute mit verschiedenen Details und Informationen über die Adria-Region, dh allgemeinen hydrographischen und hydrologischen Bedingungen, die allgemeine Navigation Richtungen, vor allem für die Navigation in den Kanälen und gefährlichen Bereichen, Details der Verankerungen und geschützten Stellen, verschiedener Marken, Details von Wasser, Kraftstoff und Vorschriften und andere wichtige Informationen. Der Pilot Buch beginnt mit Informationen über rechtliche Regelungen zur Navigation, Instruktion über die Verwendung von mariner das Handbuch, Tabellen usw. 
Der Pilot auf das Ionische Meer und maltesischen Inseln (Peljar Jonskog mora i Malteskih Otoka) einen ähnlichen Inhalt. 
Die List of Lights (Liste der Lichter) in der Adria, Ionisches Meer und maltesischen Inseln (Popis svjetionika Jadranskog mora, Jonskog mora, Malteskih Otoka) enthält alle notwendigen Angaben über Leuchttürme, Lichter und andere wichtige Navigations-Signale. 
Die Radio-Navigation Service (Radio-navigacijska sluzba) enthält alle notwendigen Angaben über Funkfeuer und Küsten Radiostationen sowie andere Informationen, die für die Sicherheit beziehen auf See. Es ist ähnlich wie ausländischen Handbüchern der gleichen Art. Es hat neun Teile: A Einleitung, B Radio-Baken, C Radio goniometrischen Stationen, D Coastal Radio-Stationen, E Radio für Seeleute, F Radio Gesundheitswesen, G VHF-service, H Genaue Zeit (Zeit-Signale) und I Wetter Prognose für Seeleute. Alle Teile sind auf die Adria, das Ionische Meer und die Inseln Malta. Teile F und I sind das Mittelmeer auch und Teil H der ganzen Welt. Adria Entfernung Handbook (Daljinar Jadranskog mora) gibt die Abstände in nautischen Meilen zwischen den wichtigen Häfen an der Küste und Häfen an der Adria. Der erste Teil gibt die Abstände zwischen den wichtigsten Häfen und Häfen, Ankerplätze und Orte von besonderem Navigations Interesse. Der zweite Teil gibt Abstände zwischen kleineren Häfen und Buchten in Zonen angeordnet.

Der Pilot auf das Ionische Meer und maltesischen Inseln (Peljar Jonskog mora i Malteskih Otoka) einen ähnlichen Inhalt. 
Die List of Lights (Liste der Lichter) in der Adria, Ionisches Meer und maltesischen Inseln (Popis svjetionika Jadranskog mora, Jonskog mora, Malteskih Otoka) enthält alle notwendigen Angaben über Leuchttürme, Lichter und andere wichtige Navigations-Signale. 
Die Radio-Navigation Service (Radio-navigacijska sluzba) enthält alle notwendigen Angaben über Funkfeuer und Küsten Radiostationen sowie andere Informationen, die für die Sicherheit beziehen auf See. Es ist ähnlich wie ausländischen Handbüchern der gleichen Art. Es hat neun Teile: A Einleitung, B Radio-Baken, C Radio goniometrischen Stationen, D Coastal Radio-Stationen, E Radio für Seeleute, F Radio Gesundheitswesen, G VHF-service, H Genaue Zeit (Zeit-Signale) und I Wetter Prognose für Seeleute. Alle Teile sind auf die Adria, das Ionische Meer und die Inseln Malta. Teile F und I sind das Mittelmeer auch und Teil H der ganzen Welt. Adria Entfernung Handbook (Daljinar Jadranskog mora) gibt die Abstände in nautischen Meilen zwischen den wichtigen Häfen an der Küste und Häfen an der Adria. Der erste Teil gibt die Abstände zwischen den wichtigsten Häfen und Häfen, Ankerplätze und Orte von besonderem Navigations Interesse. Der zweite Teil gibt Abstände zwischen kleineren Häfen und Buchten in Zonen angeordnet. 
Der Katalog der Navigation Charts und Publikationen (Katalog pomorskih Karata i navigacijskih publikacija) bietet Seeleute mit allen Informationen in Diagrammen und Publikationen durch den Staat Hydrographische Institut in Split ausgestellt. Es hat einen Index und eine Karte zur Auswahl der Grafiken benötigt. Die gesamte Adria in Vierecke, die die Zonen durch den Charts abgedeckt zeigt unterteilt. Die Zahl in jedem Viereck ist das Diagramm ein. Unsere to Mariners (Oglas za pomorce) ist eine monatlich erscheinende Publikation. Es gibt verschiedene Arten von Informationen über die Sicherheit auf See in der Adria und zum Teil im Ionischen Meer. Sein Hauptziel ist es, zeitaktuell Informationen über alle Änderungen, die in Handbüchern oder Navigationskarten vom Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht einbezogen werden sollten. Bevor Sie auf einer Kreuzfahrt die Kapitäne von Schiffen sollte untersuchen, Handbücher, Pilot und Diagramme sorgfältig und insbesondere darauf, dass sie zeitaktuell sind. Alle Seekarten und Handbücher können von der Organisation für die Pflege Waterways PLOVPUT in Split oder deren Niederlassungen in allen größeren kroatischen Häfen bestellt werden.

Info-Service auf dem Meer 
Kroatisches maritimes Funktelefon Service wird durch den PLOVPUT Unternehmen in Split organisiert. Es kann von Schiffen mit UKW-Radio-Stationen (Passagier-oder Frachtschiffe über 300 BRET) und auch von Yachten, Sport-und Freizeitboote verwendet werden, unabhängig von der Größe, wenn sie eine UKW-Station haben. Die Küsten-Radio-Stationen in Rijeka, Split und Dubrovnik Mann ein kontinuierlicher Dienst auf dem internationalen Frequenzen 2182 kHz und 156 800 MHz (Kanal 16). Coastal Radiostationen übertragen Wettervorhersagen und Berichte und medizinische Beratung. Solche Dienste sind kostenlos. Nur gewerbliche und private Dienstleistungen bezahlen. 
RIJEKARADIO, 16, 20, 24, 04, 24, 05 35, 14 35, 19 35 
SPLITRADIO, 16, 21, 23,28, 04, 07, 21, 23, 28,04, 07, 05 45, 12 45, 19 45 
DUBROVNIKRADIO, 16, 07, 07, 06 25, 13 20, 21 20 
Hafenmeister Büros arbeiten auch UKW-Radio-Stationen und organisieren Meer Such-und Rettungseinsätze. Der Kontakt wird auf Kanal 16 aus. Neben Kanal 16 Hafenmeister Büros der Mensch ein Dauerbetrieb auf Kanal 10 und eine kontinuierliche Tagschaltung auf der gleichen Frequenz wird durch ihre Niederlassungen besetzt. Marinas haben ihren UKW-Radio-Dienst auf Kanal 17. 
Wenn Schiffe einige wichtige Ereignis beobachten müssen sie unverzüglich die Küsten-Radio-Station. 
Nachrichten sortiert Funktelefon Coastal Radio-Stationen identifizieren sich durch ihren geographischen Namen (dh SPLITRADIO). Das Schiff Radiostationen identifizieren sich mit dem Namen des Schiffes oder durch das autorisierte Call-Signal der Radio-Station. Das Schiff Sprechfunk kann Kontakt nur mit Schiffen, die ihre eigenen Funker haben pflegen. 
Schiffe im Prinzip Senden und Empfangen von offenen Meldungen über die Sicherheit auf See und Seeverkehr im Allgemeinen. Sie können jedoch senden und empfangen persönliche Nachrichten und kommunizieren mit je Söhne an Land oder auf anderen Schiffen. 
Der maritime bewegliche Dienst arbeitet auf den Frequenzen 1605 ... 4000 kHz und 156 ... 162 MHz. Für Schiffe (Boote) Segeln in der Adria ein UKW-Sprechfunk-Station ist ausreichend (Frequenz 156.162 MHz). Kroatische Schiffe und Küsten-Radio-Stationen nutzen die Landessprache und Englisch. Ausnahmsweise in Fällen, in denen Verständnis Schwierigkeiten bereitet die Nachricht in International Signal Code (ISC) und internationalen Vorschriften über den Austausch von Nachrichten auf See sollten beachtet werden kodiert werden können. 
Für Details siehe Radio-Navigation Service und andere Handbücher durch den Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht. 
Um die Übertragung und den Empfang von Nachrichten durch Funktelefon zu vereinfachen Der Standard Maritime Vocabulary IMO (Standardni pomorsko-navigacijski Mujslovnik von [Skolska knjiga in Zagreb veröffentlicht) wird empfohlen. 
Passage von offenen Nachrichten kodiert Text wird durch die Worte bezeichnet; Bitte verwenden Sie die internationale Vorwahl von Signalen + oder die Signalgruppe YU (Yankee Uniform), von ISC. Das Verfahren für die Radio-Nachrichten hängt von der Art der Meldung betroffen: allgemeine Nachrichten oder solche, bei denen die Sicherheit auf See oder Dringlichkeit beteiligt ist. 
Besondere Aufmerksamkeit muss auf die folgenden Signale gegeben werden: 
MAYDAY zeigt an, dass Sender ist in Gefahr und erfordert eine sofortige Hilfe; 
PAN PAN der Absender möchte eine dringende Nachricht zu schicken; 
SECURITY der Absender ist im Begriff, eine Meldung über die Sicherheit auf See oder wichtige Wetterinformationen übertragen; 
MEDICO ärztlicher Rat erforderlich; 
Andere Meldungen betreffen: radio-Position der Schiffe, Radio-Navigationssystem Informationen, Wetterbericht, Bewegungen und Bedürfnisse von Schiffen, offizielle Mitteilungen, etc. 
Auf dem Meer ständige Überwachung (Watch-Dienst) der internationalen Frequenz 2182 kHz muss beibehalten werden. VHF-Stationen rufen Frequenz 156 800 MHz (Kanal 16).
Transmission. Coastal Funktelefon Stationen rufen Schiffe ihrer eigenen Nationalität auf einem der zugelassenen Funkfrequenzen. Wenn sie rufen ein Schiff der ausländischen Registrierung oder einem bestimmten Schiff der eigenen Staatsangehörigkeit sie das internationale Radio Frequency 2182 kHz; UKW-Radio-Stationen rufen Frequenz 156 800 (Kanal 16). Die gleichen Regeln gelten für Anrufe aus dem Schiffe Küstenstationen Schiffe rufen andere Schiffe auf Radiofrequenz 2182 kHz oder 156 800 MHz (Kanal 16) 
Antworten. Wenn die Übertragung von Funktelefon-Station nicht geliefert hat die Frequenz für die Antwort dann die Antwort auf die Sendefrequenz gegeben. Die empfangende Station könnte darauf hindeuten, eine andere Frequenz. In den Fällen von Missverständnis der Küstenstation ist der entscheidende Faktor. Wenn es Missverständnisse zwischen Schiffen ist es die Station, die ursprünglich gesendeten, dass stellt die Frequenz für die Antworten auch. Senden von Nachrichten. Nach Funkkontakt festgestellt wurde die Nachricht auf einen der zugelassenen Frequenzen gesendet. Frequenzen, die ausschließlich für den Aufruf (insbesondere Frequenz 2182 kHz und 156 800 MHz) vorgesehen sind, sollten nur für das Senden von Nachrichten mit der Gefahr auf dem Meer betroffenen verwendet werden.

Radio-Navigations-Informationen 
Diese werden durch die Küsten Radiostationen und die Sorge der Sicherheit auf See (z. B. Veränderungen von Lichtern oder Navigations-Zeichen, schwimmende Wrack, Gefahrenstellen etc.) übertragen. Navigations-Leuchten sind in 16 Zonen, die durch Nummern identifiziert unterteilt. Der Mittelmeerraum (einschließlich der Adria) aus Spanien (AREAL III: MADRID NAVAL RADIO, kurz EBA) koordiniert Nachrichten werden durch NAVAREA durch die Anzahl der Zone und der Nummer der Nachricht im laufenden Kalenderjahr anschloss. Offene Nachrichten gesendet werden (in der Sprache der Küstenstation und dann in englischer Sprache) auf ausgewiesenen Frequenzen zu bestimmten Zeiten und an eines Schiffes Anfrage. Sie werden in regelmäßigen Radio-Übertragungen wiederholt, bis abgebrochen, Verlust von Relevanz oder Veröffentlichung in Notice to Mariners. In Fällen einer drohenden maritime Gefahr Funksprüche sind dringend auf den internationalen Frequenzen 2182 kHz und 156 800 MHz (Kanal 16) übertragen und wiederholt nach der nächsten Ruhephase (2182 kHz). Sie werden von SECURITY voraus. Die Schiffe, die etwas gefährlich beobachten benachrichtigt alle Schiffe auf den gleichen Frequenzen und den Küstenregionen Stationen, mit denen sie in Kontakt und teilen ihre Frequenz (Kanal). In den letzten Jahren ist die NAVTEX-System wird zunehmend eingesetzt. Diese arbeitet auf der Frequenz 518 kHz und der Empfang ist möglich bis zu 400 M. NAVTEX eignet sich besonders für kleine Gefäße. Informationen in englischer Sprache ist in beschreibender Form (ähnlich Telefax) gegeben. Neben Navigationswarnungen wichtig für die Sicherheit auf See Nachrichten können empfangen für hyperbolische und Satelliten-Navigationssysteme wichtig ist. SPLITRADIO überträgt NAVTEX Nachrichten auf 0250, 0650, 1050, 1850 und 2250 UTC. 
Radio-Mitteilungen relevant für die Adria und das Ionische Meer in Notice to Mariners (Oglas za pomorce) gegeben. 
Für weitere Informationen wenden Sie Handbuch der Radio-Navigation Service durch den Staat Hydrographische Institut in Split veröffentlicht.

Radio-medizinische Hilfe 
Das internationale Radio-medizinisches Zentrum in Rom (CIRM) organisiert diesen Service für Schiffe auf See. Medizinischer Rat wird gegeben und die Organisation des Empfangs der Invaliden und deren Transfer in ein Krankenhaus zur medizinischen Unterstützung unabhängig von Nationalität und Segelrevier. Medizinische Nachrichten können in der CIRM Code oder offen gesendet werden. 
Medizinische Beratung kann auch von einigen Küstengebieten Stationen (in Kroatien und Italien von allen) empfangen werden. In dringenden Fällen Nachrichten müssen das Signal RADIOMEDICAL und den Ort (dh RADIOMEDICAL SPLITRADIO). In anderen Fällen MEDICO können verwendet werden. Die Botschaft sollte eine kurze Darstellung des Unfalls oder der Symptome. Es kann in offenen Text sein oder codiert nach dem internationalen Signalcode (medizinische Abteilung) und wird von dem Schiffsführer unterzeichnet. Solche Nachrichten sind kostenlos. 
Für weitere Details siehe Radio-Navigation Service Handbuch des Staates Hydrographische Institut in Split veröffentlicht. Austausch von gesprochenen Nachrichten (durch Megaphon) Megaphone (einfache Horn oder Solid-State) können für den Austausch von Nachrichten verwendet werden, wenn die Schiffe in Rufweite sind. Die Prinzipien des Sendens solche Nachrichten sind die gleichen wie Funktelefon Nachrichten. 
Morse Signalisierung mit Lichtern 
Dies kann mit einer Hand Brenner oder einem Licht von dem Mast durchgeführt werden. Die Standard-Geschwindigkeit ist etwa 40 Buchstaben pro Minute. Es muss der Pausen zwischen den Punkten und Strichen des Buchstabens (sehr kurz), zwischen den Buchstaben (etwas länger) und zwischen den Wörtern (leicht wieder länger) entnommen werden. Nachrichten können in Open Text oder im Code nach den International Signale Übereinkommens. Statt einer Periode das Wort STOP gesendet werden kann.

Schallsignalisierung Schallsignalanlage ist langsam und wird heute nur selten praktiziert. Tonsignale in Morse Code werden nur in Übereinstimmung mit den Vorschriften zur Verhütung von Zusammenstößen auf See erlaubt. 
Schiff (Yacht) durch mechanische Antriebe, die den Kurs ändern zeigt ihre Absicht getrieben: 
ein kurzer Ton Bedeutung, ich bin Hinwendung zu + (rechts) Steuerbord; 
2 kurze Töne, ich bin in den Hafen drehen (links) +; 
3 kurze Töne, ich werde nach achtern +. 
Wenn zwei Schiffe nahe beieinander und nicht sicher, der jeweils anderen Bewegungen sind entweder müssen Unsicherheiten durch 5 kurze schnelle Töne zeigen. Ein Schiff (Yacht) Segeln in einen schmalen Kanal und wollen, um das Schiff vor ihm zu überholen kann ihre Absicht signalisiert durch: zwei langen und einer kurzen Tönen, wenn die beabsichtigen, auf der Steuerbordseite zu überholen; 
zwei lange und zwei kurze Töne, wenn die beabsichtigen, auf der Backbordseite zu überholen. 
Das Schiff auf Signale Vereinbarung, indem sie eine lange Zeit von einer kurzer Ton zweimal wiederholt, gefolgt überholt werden. 
Wenn ein Schiff (Yacht) nähert sich einer Kurve in einem Kanal oder Fluss, nicht leicht zu überblicken, signalisiert er seine Anwesenheit durch eine lange blast. Jeder nähernder Behälter wird auf die gleiche Weise antworten. Beim Segeln in eingeschränkter Sicht (Nebel, starker regen) ein Gefäß länger als 12 m sendet die folgenden Tonsignale: 
ein Gefäß (Yacht) mit mechanischem Antrieb, ein langes Signal mit Intervallen, die kürzer als 2 Minuten (beim Verschieben), dh zwei Signale in den langen Abständen von 2 Sekunden (der Motor gestoppt ist und das Gefäß nicht bewegt); 
ein Schiff mit begrenzter Manövrierfähigkeit, ein Segelboot, ein Fischerdorf-craft, ein Schlepper, 1 lange und 2 kurze Signale in kürzeren Abständen von 2 Minuten; ein verankertes Schiff, schnelle Glockenläuten (über 5 Sekunden) in kürzeren Abständen als 1 Minute (Warnsignal kurz lang kurz); 
a zerstörten Schiffes, 3 separate Glocke läuten und ein akustisches Signal wie ein Anker Schiffes; 
ein Schlepper-Boot, wie jeder andere, kann man 4 kurze Signale. 
Ein Schiff (Yacht) kürzer von 12 m ist nicht verpflichtet, die vorgegebenen Regeln folgen, sondern muss wirksam Tonsignale in kürzeren Abständen als 2 Minuten zu geben. 
Fahnen Signalisierung 
Fahnen Signalisierung wird nach den International Signalling (ISG) durchgeführt. Die Meldungen werden regelmässig codiert. Ein Signal kann ein Buchstabe oder eine Zahl oder eine Kombination von beidem sein. Bedeutsamer der allgemeinen (ISC) sind: Danger-Dringlichkeit. Trouble-Schaden. 
Navigation-Hydrographie. Manövrieren. Verschiedene. Meteorologie Wetter. Connection. International Health Regulations. Ein Abschnitt über Medizin ist separat.

Eine Buchstabe Signale 
BUCHSTABE = A (Alpha) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich habe Tauchern unter Wasser, machen Sie weite Bogen oder gehen Sie unglaublich langsam 
BUCHSTABE = B (Bravo) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich bin Laden, Entladen, Transport gefährlicher Güter 
BUCHSTABE = C (Charlie) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Yes (affirmative Beantwortung Signal) 
BUCHSTABE = D (Delta) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Gib mir großen Bogen, habe ich Schwierigkeiten beim Manövrieren 
BUCHSTABE = E (Echo) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich ändere Kurs nach Steuerbord (nach rechts drehen) 
BUCHSTABE = F (Foxtrot) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich bin behindert, behalten Sie Kontakt mit mir 
BUCHSTABE = G (Golf) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = I ein Pilot braucht (für Fischereifahrzeuge: Ich hob meine Netze)
BUCHSTABE = H (Hotel) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich habe einen Piloten an Bord 
BUCHSTABE = I (India) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich ändere Kurs nach Backbord (Drehen auf der linken) 
BUCHSTABE = J (Juliette) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich bin auf Feuer und gefährliche Fracht, halten weiten Bogen 
BUCHSTABE = K (Kilo) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich versuche, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen (Signal für Notwendigkeit Botschaft zu vermitteln) 
BUCHSTABE = L (Lima) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Sofort anhalten 
BUCHSTABE = M (Mike) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich habe aufgehört, und mache keine Möglichkeit 
BUCHSTABE = N (November) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = No (negative Antwort) 
BUCHSTABE = O (Oscar) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Mann über Bord 
BUCHSTABE = P (Papa) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Auf See: meine Netze haben snagged (für Fischerboot). Am Ufer: alle Männer an Bord, sind wir über zu segeln
BUCHSTABE = Q (Quebec) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Gesundheit an Bord OK. Ich frage freien Durchgang 
BUCHSTABE = R (Romeo) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Passage neben mir frei, übergeben Sie 
BUCHSTABE = S (Sierra) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Meine Heck-Motoren arbeiten 
BUCHSTABE = T (Tango) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Halten Sie Abstand, bin ich Abschleppen / Schleppnetzfischerei 
BUCHSTABE = U (Uniform) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Sie sind in Gefahr Segeln 
BUCHSTABE = V (Victor) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich brauche Hilfe 
BUCHSTABE = W (Whiskey) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich brauche einen Arzt 
BUCHSTABE = X (X-ray) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Stop, was Sie unternehmen und sehen für meine Signale 
BUCHSTABE = Y (Yankee) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich bin Ziehen Anker (für kroatische Marineschiffe: Ich verlasse / Einlaufen in den Hafen)
BUCHSTABE = Z (Zulu) 
Begriffsinhalt der Buchstabe = Ich brauche einen Ruck (für Fischerboote: Ich lasse meine Netze unten)

Wichtige zwei Buchstaben Signale, die Gefahren oder Unfälle bezeichnen
BUCHSTABEN = AE Ich bin Verlassen des Schiffes 
BUCHSTABEN = AL Ich habe einen Arzt an Bord 
BUCHSTABEN AN = Ich brauche einen Arzt 
BUCHSTABEN = CB Ich brauche dringend Hilfe 
BUCHSTABEN = CC Ich bin in Gefahr (dann geben Position) 
BUCHSTABEN = CP Ich komme, um Ihnen zu helfen 
BUCHSTABEN = CS Wie lautet der Name des Bootes 
BUCHSTABEN = CV kann ich dir nicht helfen 
BUCHSTABEN = DX ich versinken (dann geben Position) 
BUCHSTABEN = IT Bord Feuer 
BUCHSTABEN = JG Ich habe auf Grund gelaufen und bin in Gefahr 
BUCHSTABEN = JM Ich habe auf Grund gelaufen, aber ich bin nicht in Gefahr 
BUCHSTABEN = KF Ich brauche einen Ruck 
BUCHSTABEN = KG Sie benötigen einen Ruck 
BUCHSTABEN = KM Kann ich Schlepptau Sie 
BUCHSTABEN = KN kann ich nicht schleppen Sie 
BUCHSTABEN = VC Wo ist die nächste Kraftstoff 
BUCHSTABEN = VD Sie können Kraftstoff mit zu bekommen... 
BUCHSTABEN = VK Sturm bevorsteht aus... 
BUCHSTABEN = XW Glückliche Reise

Die Regeln zur Vermeidung von Kollisionen auf See Die folgenden Vorschriften für Schiffe segeln gelten auf hoher See und in internem Seewege.
Power-angetriebenen Schiffe (Boote) sind alle diejenigen, die durch mechanischen Antrieb bewegt werden. 
Segelschiffe (Yacht) sind all jene, die durch den Einsatz von Segel bewegen können. 
Ein Schiff wird als den Weg, wenn es nicht verankert ist, festgemacht oder gestrandet. Beim Segeln in der Nacht Schiffe müssen zeigen, Backbord, Steuerbord, Mast und Heck leuchtet. 
Schiffe gelten eingeschränkte Manövrierfähigkeit haben, wenn sie sind: engagiert bei der Arbeit an Unterwasser Kabel oder Rohre oder mit Navigationsbojen (Marken); engagiert im Bagger-oder Unterwasser-Arbeiten; Be-oder Entladen Personen, Gütern oder Kraftstoff, Minenleger bei der Arbeit; Schlepp-oder Boote Abschleppen und nicht zu manövrieren, um eine Kollision zu vermeiden.

Lichter des Schiffes
Navigationslichter müssen steigen von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang, und bei Tag in schlechten Sichtverhältnissen. Marks muss nur bei Tag gezeigt werden. 
Weiß Mast Licht muss im Sektor 112,5 °-Port sichtbar und Steuerbord der Bögen. In Schiffe 20 m und mehr muss das Licht 6 m über dem Schiffskörper sein. Ist der Behälter mehr als 6 m breit, ist ihre Höhe größer als ihr Breite, aber nicht mehr als 12 m. In Schiffe 1220 m in der Länge ihrer Höhe über den Bollwerken darf nicht weniger als 2,5 m. In Schiffe von weniger als 12 m der Mast Licht muss mindestens 1 m oberhalb der Seitenscheiben sein.
Backbord und Steuerbord Lichter sichtbar sein müssen von den Bögen in der gleichen Weise wie der Mast: grün nach Steuerbord (rechts) und rot auf Backbord (links). Auf Schiffen 20 m und mehr die Seitenlichter darf nicht vorwärts des vorderen Mastes Licht. Kombinierte grün-rote Lichter auf Schiffe kürzer als 20 m müssen mindestens 1 m unterhalb des Mastes Licht sein. 
Weiß Hecklicht muss sichtbar sein am Heck Sektor 135 ° (67,5 ° auf jeder Seite). 
Schiff Schleppen eines anderen Schiffes zeigt ein gelbes Licht mit den gleichen Eigenschaften wie das Hecklicht. Das gelbe Licht vertikal über dem Hecklicht positioniert. 
ZPODMANJI = Light Sichtbarkeit 
Schiffe 50 m und mehr: weiß Mast 6 M; Standlicht, Hecklicht und Schleppen Licht 3 M. 
Schiff 1250 m: mast 5 M (Schiffe von weniger als 20 m 3 M), Standlicht, Hecklicht und Schleppen light 2M. 
Schiff (Boot) von weniger als 12 m: mast Licht, Hecklicht und Schleppen Lichter 2 M, Standlicht 1 M. 
Farbige Lichter (rot, grün, gelb), der Licht geben dem gesamten Horizont 2 M. 
Boote weniger als 7 m brauchen nicht Navigationslichter haben, aber müssen bereit sein, ihre Position in der Nacht zumindest vorübergehend zeigen, indem ein weißes Licht.

Regeln zur Vermeidung der Kollisionen von Kraft angetriebenen Schiffen 
Wenn zwei angetriebene Schiffe einander nähern aus entgegengesetzten Richtungen und eine Kollision möglich scheint jeder sollte veer nach Steuerbord (rechts). 
Wenn die Kurse von zwei motorgetriebenen Schiffen Kreuz und Kollision möglich scheint, das Schiff, das andere sehen können, an Steuerbord (rechts) muss sich ändern den Kurs, muss aber nicht überqueren die Bögen des anderen Schiffes.
Wenn ein Maschinenfahrzeug auf Kollisionskurs scheint mit einem Segelboot die Maschinenfahrzeug muss nachgeben. 
Ein Schiff über den von achtern überholen müssen den Behälter auf die am besten geeignete Seite. 
ZPODMANJI = Regeln zur Vermeidung von Kollision von Segelschiffen 
Wenn zwei Segel-angetriebenen Schiffe scheinen auf Kollisionskurs: 
das Schiff mit Wind von Backbord (links) muss den Kurs ändern; 
wenn beide Schiffe vor dem Wind laufen dann das Schiff auf der Lee-Seite muss nachgeben; 
wenn das Schiff in Luv nicht beurteilen kann, die Situation mit Sicherheit dann muss sie Weg, um das Schiff auf der Lee-Seite geben; 
In einigen Situationen Navigation Schiffe müssen zu geben Tonsignale (siehe Ton-Signalisierung). 
Kollisionsvermeidung in Häfen und in Binnenseegewässern 
Kleine Schiffe (Boote) den Weg für größere Schiffe. Schiffe (Boote) Einlaufen in den Hafen, Fluss oder schmalen Kanal darf nicht behindert Schiffe raus. 
Das Schiff, das den Vorteil hat Manövrieren muss mit 5 kurze und schnelle Signale der anderen Handwerk, das nicht folgen die Regeln zu warnen. 
Fischerboote sind keine Fische in den Häfen durch Leuchten zugelassen und an schwer zum Segeln, sie dürfen nur schattigen Licht verwenden. Wenn sie nicht nach sind die Regeln, die sie haben, um das Licht auszuschalten, wenn sie von anderen Schiffen gewarnt.

Signalisierung für Hilfe auf See SHOTS in einminütigen Intervallen von Schusswaffen oder andere explosive Vorrichtung gegeben. 
CONSTANT SOUND in keiner Weise gegeben. 
Leuchtraketen oder Leuchtkugeln, die bis zu werfen rote Lichter in kurzen Abständen gezündet. 
Raketen mit PARACHUTE DEVICE oder rot Handfackeln. 
FLAMES von beleuchteten Tonhöhe oder Ölfässer. 
Orange Rauchzeichen. 
SOS-Signal (...) über Funk-Telegraf oder auf andere Weise übermittelt werden.
MAYDAY-Signal in offenen Text über Funktelefon. 
Signal- Fahnens NC (International Signale Code) auf dem Mast oder in irgendeiner anderen auffälligen Position geflogen. 
Rechteckige Fahne mit einigen kreisförmiges Objekt wie eine Glocke entweder oberhalb oder unterhalb am Mast oder andere auffälligsten Position geflogen. 
Ausgestreckten Armen bewegte sich langsam von oben nach unten.
Radio-telegraph-oder Radio-Telefon Alarmsignal.

Fliegende Fahnen und Ausstellung Anzeichen von Schiffen der kroatischen Handelsmarine 
Die Fahne der kroatischen Handelsflotte ist identisch mit der Republik Kroatien. Es wird vom Heck Fahnenmast oder der Gaffel, dh auf dem Mast (der rechte Arm yard) geflogen. Es wird normalerweise von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geflogen werden, wenn klar erkennbar: beim Betreten oder Verlassen des Hafens, während des Aufenthalts in einem Hafen oder Ankerplatz in Sichtweite von Marineschiffen, Befestigungen oder Signal (Beobachtung) Stationen, beim Austausch von Nachrichten (Signalisierung), während der Navigation durch Kanäle oder Meerengen, in fremden Hoheitsgewässern und Binnengewässern als auch auf die Nachfrage von einem anderen Schiff (Bahnhof). Bei der Eingabe von Port zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang die Fahne hat, nachdem er die Erlaubnis erhalten, den Kontakt mit der Küste zu etablieren gesenkt werden.
Schiffe (Yachten) in den Registern der Republik Kroatien gebucht kann die Fahne ihrer Stadt, Hafen des Registers, der Region oder "zupanija" (Bezirk) auf ihrem Bogen Mast oder Fahnenstaff. Bei der Eingabe der Hoheitsgewässer eines fremden Landes, die sie ersetzen es mit der Fahne dieses Landes als ein Zeichen des Respekts. 
Ein Marineschiff der Republik Kroatien ist in Bezug auf bezahlte durch Absenken der Fahne zu einem Drittel des Mastes. Die Fahne ist nach der wieder Marineschiff in der gleichen Weise geantwortet hat (durch Absenken und Anheben des Fahnen) angehoben. 
Bei festlichen Anlässen, staatlichen Feiertagen oder wenn dies von der Hafenmeisterei gefordert, Schiffe (Yachten) werden feierlich gekleidet (Gala). Eine kleine Verzierungen (Gala) besteht aus der Fahne der Republik Kroatien am Heck Fahnenmast geflogen, eine Fahne am Bug (die Fahne der Stadt oder Hafen von Register oder dass der Region oder "zupanija" / Kreis Wohnsitz / und eine Fahne am Mast (entweder die Fahne der Republik Kroatien oder in einem Verein). 
Eine große Verzierungen (Gala) Verband besteht aus den Fahnen für kleine Ornamente sowie Strings of International Signale Kodex Fahnen aus dem Bogen Fahnenstaff über den impressum zum Heck Fahnenmast aufgehängt werden. Staats Fahne wird auf halber Fahnenstaff als Zeichen der Trauer geflogen. 
Schiffe der ausländischen Register Akt in einer ähnlichen Weise, außer dass sie die Fahne des Landes registrieren anstelle der kroatischen Fahne.